Fabienne Rzitki

Redakteurin Politik und Panorama

Fabienne hat das Unternehmen zum 31. März 2019 verlassen.

Artikel von Fabienne Rzitki

Katalonien will die Unabhängigkeit. Dafür plant die Regionalregierung ein umstrittenes Referendum. Madrid will das verhindern und geht mittlerweile hart dagegen vor. Nun formt sich Protest. Wird die Lage eskalieren? Wir haben mit Politik-Experte Günther Maihold gesprochen. Er warnt vor gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Nachdem "Maria" die Karibik-Insel Dominica völlig verwüstet hat, zieht der extrem gefährliche Hurrikan weiter in Richtung Puerto Rico. Dort bereiten sich Menschen auf das Schlimmste vor. Aktuelle News im Live-Blog.

Experten befürchten, dass Hurrikan "Maria" ebenso zerstörerisch werden kann wie "Irma". Aktuelle News im Live-Blog.

"Irma" hat die Westküste Floridas erreicht und dabei eine Schneise der Verwüstung geschlagen. Lesen Sie hier nach, was am Montag alles passiert ist.

Hurrikan "Irma" ist über die Karibik hinweggefegt und nimmt Kurs auf Florida. 37 Millionen Menschen könnten von den Auswirkungen betroffen sein. Alle News und Informationen finden Sie hier in der Nachlese..

Hurrikan "Irma" fegt über die Karibik hinweg und nimmt Kurs auf Florida. Alle News hier im Live-Blog.

Wahlkampfhelfer und TV-Talkgast: Karl-Theodor zu Guttenberg rührt für die CSU derzeit mächtig die Werbetrommel. Den Parteifreunden gefällt’s. Wo er auftritt hallen ihm Jubel und Applaus entgegen. Und so werden die Rufe nach einem echten politischen Comeback lauter. Neue Äußerungen von Horst Seehofer lassen aufhorchen. Bringt die CSU Guttenberg bereits in Stellung oder ist alles nur machtpolitisches Kalkül?

AfD-Frau Alice Weidel hat für einen Eklat gesorgt. Am Dienstagabend verließ sie demonstrativ die ZDF-Sendung "Wie geht’s, Deutschland?". Wenig später richtet sie ihre Vorwürfe gegen das ZDF und die Grünen. Der Sender weißt die Kritik zurück. Die anderen Talk-Gäste werfen ihr vor, den Abgang geplant zu haben. Alles nur Show? War der Eklat inszeniert? Was alles dafür spricht, erklärt ein Medienexperte.

Leblos, enttäuschend, ohne Führung: Medienexperten kritisieren das TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz. Fehler sehen sie insbesondere bei den Sendern. Verbesserungen wünschen sie sich beim Format.

Im Schweizer Kanton Graubünden kam es zu einem gewaltigen Bergsturz. Tonnenweise Geröll donnerten ins Tal. Acht Wanderer werden vermisst. Wie kam es zu dem Naturereignis und war es vorhersehbar? Ein Experte gibt Auskunft.

Bei den Vorwahlen in den USA zeichnet sich sowohl bei den Republikanern als auch bei den Demokraten der klare Gewinner ab: Die Kandidaten, die Ergebnisse, weitere Wahltermine  - hier ein Überblick.

Belgien steht unter Schock. Bei einem Terroranschlag in Brüssel am Flughafen Zaventem kamen durch die Explosion einer Bombe zahlreiche Menschen ums Leben, Dutzende wurden verletzt. Kurz darauf ereignete sich auch in der Brüsseler Metro ein Bombenanschlag, der zusätzliche Opfer forderte. Alle Informationen zum Terroranschlag in Brüssel in der Ticker-Nachlese.

Noch immer erreichen Hunderte Flüchtlinge Griechenland. Die Lage in Idomeni bleibt kritisch.

Die Formel 1 startet in die neue Saison. Am Sonntag ist Rennauftakt im australischen Melbourne. Doch wer ist Favorit und welcher Außenseiter könnte überraschen. Auf diese Fahrer setzt die Redaktion.

In Köln eskaliert ein Streit unter angehenden Abiturienten. Zuvor wurde der sogenannte "Abi-Krieg" in den Sozialen Netzwerken ausgetragen. Am Montag kam es dann zu ersten tätlichen Auseinandersetzungen. In der Folgenacht artet der Streit erneut aus: 200 Schüler gehen aufeinander los. Mittlerweile distanzieren sich viele Schüler von der Gewalt. Aber wie konnte es überhaupt dazu kommen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg könnten die Parlamente ganz schön durcheinandergewirbelt werden. In Rheinland-Pfalz kündigt sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen an, in Sachsen-Anhalt könnte eine Regierungsbildung für Schwarz-Rot schwierig werden. In Baden-Württemberg kündigt sich eine Sensation an.

Ausgerechnet im Wahlkampfendspurt müssen die Grünen einen Skandal verkraften. Einer ihrer prominentesten Politiker, Volker Beck, wurde mit Drogen erwischt. Der Schock sitzt tief. Die Parteispitze zeigt sich recht schmallippig, ein grüner Ministerpräsident verurteilt Becks "schweres Fehlverhalten".

Die CDU-Politikerin Erika Steinbach ist mit einigen Tweets zur Flüchtlingsdebatte schwer in die Kritik geraten.

Die Top-News vom Wochenende

Für zwei junge Frauen ist ihre Abenteuerreise in Australien zu einem Horrortrip geworden. Sie werden von einem Mann brutal misshandelt, vergewaltigt und fast getötet. Der Fall erinnert an Verbrechen Ende der 1980er und 1990er – und an den Horrorfilm "Wolf Creek". Die Polizei prüft nun einen Zusammenhang zu vergangenen Vermisstenfällen.

Unbekannte werfen auf das Gelände eines Flüchtlingsheims in Baden-Württemberg eine Handgranate. Bundesweit ist das der erste Fall, bei dem Sprengstoff zum Einsatz kam. Das BKA ist alarmiert und macht die hetzerische Propaganda der rechten Szene für derartige Delikte verantwortlich.

Kripochef Ulf Küch bricht mit seinem Buch "Soko Asyl" ein vermeintliches Tabu. Er schreibt über kriminelle Asylbewerber, über unangenehme Wahrheiten: organisierte Kriminelle, Sexualdelikte, Raubüberfälle und Drogenhandel.

Entführt, geschlagen, misshandelt: 2014wurde die Jesidin Jinan von Männern des sogenannten "Islamischen Staates" entführt. Ihr Martyrium hat sie überlebt. In ihrem Buch "Ich war Sklavin des IS" schildert sie einen Schrecken, den sich kaum jemand auszudenken vermag.

Die Stadt Bornheim verbietet Flüchtlingen den Zugang zum städtischen Bad. Angeblich sollen männliche Asylbewerber Besucherinnen und Angestellte über sexuell belästigt haben. Anzeigen bei der Polizei gibt es bisher keine, eine rechtliche Handhabe offenbar auch nicht.

Der Landshuter Landrat hat mit seiner Drohung Ernst gemacht: Am Donnerstag schickte Peter Dreier 31 anerkannte Flüchtlinge vors Kanzleramt. Mit seiner Aktion protestiert er gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin – und gerät damit selbst ins Kreuzfeuer.