Fabienne Rzitki

Redakteurin Politik und Panorama

Fabienne Rzitki, geboren 1977, aufgewachsen in Gera. Eine der ersten Absolventinnen des 1997 an der FSU Jena eingeführten Studiengangs Medienwissenschaft. Studierte dort auch Neuere Geschichte und Psychologie. Nach ihrem Magistra-Abschluss folgten Praktika beim Radiosender Landeswelle Thüringen und in der PR-Branche. Danach Volontärin, Redakteurin und stellvertretende Chefredakteurin bei "Vegetarisch Fit!". Gründungsmitglied des Magazins "köstlich vegetarisch". Von 2010 bis 2012 Online-Redakteurin bei news.de, anschließend Nachrichtenleiterin bei FOCUS-Online in München. Momentan Top News Editor bei WEB.DE, GMX und 1&1.

Artikel von Fabienne Rzitki

Bepöbelt, terrorisiert, ermordet – die Situation für Journalisten hat sich weltweit verschlechtert – auch in Europa. Im Interview erzählt der Investigativ-Journalist Bastian Obermayer wie es ist, zu heiklen Themen zu recherchieren.

Was ist soziale Gerechtigkeit und wie sozial sollte ein Unternehmer sein? Darüber haben wir mit Wolfgang Grupp gesprochen. Der Trigema-Chef erklärt im im Exklusiv-Interview, was er für einen gerechten Lohn hält und warum und wo die Politik endlich handeln sollte, damit die Schere zwischen Arm und Reich nicht noch größer wird.

Trotz massiver Kritik will die CSU das neue Polizeiaufgabengesetz im bayerischen Landtag durchsetzen. Wir haben mit dem Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft der Polizei, Oliver Malchow, gesprochen: Warum das Gesetz in seinen Augen nicht als Mustervorlage für den Bund taugt.

Israel greift iranische Stellungen in Syrien an – nicht ohne vorher mit Russland zu sprechen. Ähnlich hielt es die Türkei beim Angriff auf kurdische Kämpfer in Afrin. Welche Rolle spielt Russland?

Wer ist eigentlich Wladimir Putin? Journalist Michail Sygar erklärt in seinem Buch das Phänomen von Putins Wandlung zum "schrecklichen Zaren".

Hand in Hand schreiten Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und sein südkoreanischer Kollege Moon Jae In über die Grenze nach Südkorea. Es sind Bilder, die Hoffnung auf einen dauerhaften Frieden machen. Doch stammen sie nur aus dem Propagandadrehbuchs Kims oder folgen wirklich Taten auf die schönen Worte und Gesten? Und was will Trump?

Wirtschaftsspionage verursacht in Deutschland Schäden im zweistelligen Milliardenbereich. Die Methoden, mit denen die Datendiebe dabei vorgehen, sind extrem dreist. Soziale Netzwerke und großangelegte Hackerangriffe spielen ebenso eine Rolle wie legale Zukäufe von Firmen. Verfassungsschützer warnen.

Millionen Syrer sind auf internationale Nothilfe angewiesen. Auf der Syrien-Geberkonferenz wurden nun erneut Milliarden Euro für die notleidende Bevölkerung zugesagt. Deutschland zahlt davon am meisten. Doch wohin fließen die Gelder?

Die ruhigen Hände eines Feuerwerkers werden immer wieder gebraucht - zum Finden, Freilegen und Entschärfen von Weltkriegsmunition. Wir haben mit zwei Experten über den heiklen Job gesprochen.

Die USA und Großbritannien werfen Russland vor, einen globalen Cyberangriff zu führen. Nicht das erste Mal, dass Moskau im Verdacht steht, Computersysteme gezielt anzugreifen.

Die Diagnose ALS bedeutet den sicheren Tod. Denn gegen die bis heute wenig erforschte Krankheit sind Mediziner machtlos. Für Betroffene bedeutet ALS ein Sterben auf Raten. Nina Zacher hat mit ihrem Mann darüber ein Buch geschrieben. Nachzulesen ist eine Geschichte einer mutigen Frau im Kampf gegen die tückische Krankheit.

Wir haben mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann über Extremismus gesprochen. Im Interview erklärt der CSU-Politiker, weshalb er den islamistischen Terror für die größte Gefahr für die deutsche Demokratie hält und warum und wann auch Minderjährige überwacht werden sollen. 

Marode Atomkraftwerke wie Tihange, Doel und Fessenheim stehen seit Jahren in der Kritik. Nun wurde bekannt: Katastrophen-Vorboten, sogenannte Precursors, häufen sich in Tihange 1. Zudem gibt es Risse im Druckbehälter von Reaktor 2. Experten und deutsche Politiker schlagen Alarm.

"Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch": Mit verbalen Attacken hielt sich Joschka Fischer in seiner politischen Karriere nicht wirklich zurück. Nun wird der Haudrauf der Grünen, der "letzte Rock'n'Roller der deutschen Politik" 70. Zeit rhetorische Bilanz zu ziehen.

Donald Trump treibt seine "America-First"-Strategie immer weiter voran. Neueste und elementare Maßnahme im Protektionismus-Gebaren der USA: Der US-Präsident kündigte Strafzölle auf Stahl- und Aluminiumimporte an. Mit vielleicht fatalen Folgen für die Weltwirtschaft – und die amerikanische. Ein Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertags erklärt weshalb.

ProGroKo, NoGroKo: Der Countdown läuft. Am Sonntag ist klar, ob Schwarz-Rot in Berlin weitermachen kann. Im Vorfeld wird noch mal richtig Stimmung gemacht. Das sagen Befürworter und Gegner.

Union und SPD haben sich auf eine neue Koalition geeinigt. Im Interview erklärt Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter, wo SPD und Union seiner Meinung nach versagen und wo jetzt gehandelt werden muss.

Der Koalitionsvertrag ist beschlossen, Ministerposten wurden verteilt. Und: Martin Schulz hat wie erwartet Wort gebrochen. Der SPD-Vorsitzende will einen Ministerposten im Kabinett Merkel annehmen - den des Außenministers. Zugleich wird er den SPD-Parteivorsitz an Andrea Nahles abgeben. Ein cleverer Schachzug? 

Ein großer Teil des Vermögens in Deutschland ist neuesten Studien zufolge in den Händen von wenigen Superreichen. Das klingt alles andere als gerecht. Wir haben mit Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linken, über das Thema Soziale Gerechtigkeit und die Koalitionsverhandlungen gesprochen. 

Ein Rücktritt, ein geheimnisvolles Memo, Verschwörungstheorien: Der Konflikt zwischen Donald Trump und dem FBI spitzt sich immer weiter zu. Im Interview erklärt US-Experte Thomas Jäger, was das bedeutet und wie gefährlich der Konflikt für den US-Präsidenten werden kann.

Aufbruch bei den Grünen: Annalena Baerbock wird neben Robert Habeck an die Spitze der Partei gewählt. Gelungen ist ihr das mit einer beeindruckenden Rede. Die eloquente Politikerin will aber mehr sein, "als nur die Frau an Habecks Seite". Vieles spricht dafür, dass ihr das gelingen wird. Ein Portrait.

Die SPD hat ein Problem: Martin Schulz ist führungsschwach. Der Parteichef hat an Glaubwürdigkeit und Autorität verloren. Doch eine Palastrevolution wird es nicht geben – vorerst.

Gregor Gysi ist ein Schwergewicht - politisch wie rhetorisch. Am 16. Januar 2018 feiert der Politiker der Linkspartei seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren mit einem Best-of seiner Aussagen.

Gregor Gysi feiert seinen 70. Geburtstag. Zeit, Bilanz zu ziehen. Was war sein größter Fehler, was sein prägendstes Erlebnis? Welche Wünsche sind noch offen? Das Exklusiv-Interview.

"Fire and Fury" soll Geheimes und Erstaunliches über den US-Präsidenten und seine Entourage preisgeben. Doch vieles ist gar nicht neu und einiges fragwürdig. Lesenswert ist das Buch des Journalisten Michael Wolff aber allemal – wenn man John-Grisham-Thriller und Verschwörungstheorien mag.