Es bleibt grau und kalt - zumindest in den nächsten Tagen. Tief "Stefan" bringt weiterhin viele Wolken und Regen nach Deutschland - aber keinen neuen Schnee. Laut Deutschem Wetterdienst schwankt die Schneefallgrenze in den Alpen zwischen 800 und 1.100 Metern. Im zentralen Mittelgebirgsraum sogar zwischen 200 und 600 Metern. Aber Besserung und wärmere Temperaturen sind in Sicht.

Hoch "Oldenburgia" über Russland hatte in den vergangenen Tagen dafür gesorgt, dass ungewöhnlich kalte Luft nach Deutschland strömen konnte und auch den ersten Schnee mit sich brachte. Doch die Kaltluftzufuhr wird allmählich abgeschnitten. "Am gestrigen Mittwoch war Deutschland daher der Kältepol Europas. Stellenweise wurden selbst in tiefen Lagen des Ostens nur 2 Grad erreicht. Damit war es bei uns sogar noch kälter als in den skandinavischen Ländern", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Temperaturen bis 18 Grad möglich

Schnee im Oktober ist aber kein seltenes Winterphänomen. Trotzdem ist die aktuelle Luftmasse bereits auffällig kalt. Der Kältevorstoß aus Russland hätte uns im Hochwinter sehr wahrscheinlich bestes Winterwetter mit viel Neuschnee und Frost bis in die Tieflagen beschert. Im Oktober kann sich die Luft allerdings noch einmal entsprechend erwärmen.

  • Heute 17°C
  • Fr 9°C
  • Sa 10°C
  • So 12°C
  • Mo 12°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Zum letzten Oktoberwochenende sind somit erneut Temperaturen zwischen 13 und 18 Grad möglich. "Ob es dann Richtung Monatsende – wie schon zu Monatsbeginn - für eine weitere Woche goldenes Oktoberwetter reicht, bleibt allerdings noch abzuwarten" so Wetterexperte Jung.

In den kommenden Tagen schwanken die Temperaturen zwischen 3 und 15 Grad. Am Sonntag gibt es Hoffnung auf ein paar Sonnenstrahlen:

Donnerstag: 3 bis 10 Grad, zeitweise Regen, oberhalb 500 bis 700 Metern fällt Schneeregen oder Schnee.

Freitag: 4 bis 10 Grad, im Osten 11 bis 14 Grad, viele Wolken, nach Westen Regen, sonst trocken.

Samstag: 9 bis 14 Grad, etwas mehr Sonnenschein als zuletzt, dazwischen Wolken mit etwas Regen.

Sonntag: 8 bis 14 Grad, im Norden und Süden viele Wolken und etwas Regen, sonst bei einem Gemisch aus Sonne und Wolken weitgehend trocken.

Montag: 8 bis 15 Grad, im Südosten viele Wolken und Regen, sonst zeitweise Sonnenschein.

Dienstag: 8 bis 14 Grad, viele Wolken, ab und zu etwas Sonnenschein, dazwischen Schauer.

Mittwoch: 9 bis 13 Grad, viele Wolken, zeitweise Regen.

Donnerstag: 8 bis 14 Grad, Sonne, Wolken im Wechsel, ab und zu Schauer.

(ink)