Ein AfD-Mann hat Angela Merkel scharf kritisiert. Er machte die Rechnung jedoch ohne die Bundeskanzlerin, die cool reagierte und vom Publikum Applaus bekam.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zurück aus dem Urlaub. Erholt präsentierte sie sich am Dienstag bei einer Veranstaltung der "Ostsee-Zeitung" in Stralsund. Dort bewies sie, dass sie nach wie vor redegewandt sein kann.

Ein lokaler AfD-Politiker kritisierte die Kanzlerin nämlich scharf. Warf ihr vor, das Land gespalten zu haben. Doch Merkel konterte gelassen.

Angela Merkel reagiert gelassen auf Kritik von AfD-Mann

"Durch Ihre Politik gibt es keine Meinungsfreiheit und keine Demokratie mehr in Deutschland", sagte der AfD-Politiker und fügte hinzu: "Frau Merkel, fühlen Sie sich verantwortlich, das Land gespalten zu haben?"

Mit einem Lächeln im Gesicht antwortete die Kanzlerin gelassen: "Dass Sie hier sitzen und mit ihrer Frage nicht gefährdet sind, ist doch Ausdruck für Meinungsfreiheit." Merkel: 1, AfD-Mann: 0. Applaus vom Publikum.

Bundeskanzlerin betont, wie wichtig Meinungsfreiheit ist

Und die Kanzlerin führte weiter aus: "Ich habe auch nicht den Eindruck, dass, wenn ich im Deutschen Bundestag bin, die Kollegen von der AfD-Fraktion Hemmungen hätten, mir oder meinen Kollegen die Meinung zu sagen - und das ist auch gut so."

Angesprochen auf die Frage, wer das Volk vertrete, antwortete Merkel nüchtern: "Da gibt es unterschiedliche Meinungen. Da glauben Sie, dass Sie das sind. Da glaube ich, dass ich genauso Teil des Volkes bin. Und das ist die Pluralität unserer Gesellschaft." (msc)

Teaserbild: © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa