Prinz Philip geht in Rente. Sorgen um den Gesundheitszustand des Royals muss man sich aber wohl nicht machen: Nur eine Stunde, nachdem die Queen seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit bekanntgegeben hat, bewies der mal wieder seinen berühmten Humor.

Bei einem offiziellen Termin hatte ihm der Mathematiker Sir Michael Francis Atiyah mitgeteilt, wie sehr er bedauere, dass Prinz Philip abtreten wird. Auf Englisch sagte er also "to see you stand down".

Prinz Philip konterte spontan: "Well, I can't stand up much longer", auf Deutsch: Er könne einfach nicht mehr länger stehen.

Ist das nun schwarzer oder britischer Humor? Prinz Philip soll geistig und körperlich fit sein – aber mit 95 Jahren eben auch nicht mehr der Jüngste.

König der Sprüche

Prinz Philip ist für seine - zumeist politisch sehr unkorrekten - Sprüche bekannt. Einen britischen Studenten, der durch Papua-Neuguinea gewandert war, fragte er 1998 beispielsweise: "Sie sind also nicht gegessen worden?".

Zur Queen sagte er nach ihrer Krönung: "Wo hast du den Hut her?" und über die Konjunkturschwäche in Großbritannien sagte er 1981: "Erst sagte jeder, wir brauchen mehr Freizeit. Jetzt beschweren sie sich, dass sie alle arbeitslos sind."

Gut zu wissen, dass Philip mit seinen Sprüchen auch bei sich selbst nicht zimperlich ist. (mia)   © top.de

Bildergalerie starten

Prinz Philip wird 98: Das sind seine fiesesten Sprüche

98 und immer noch den Schalk im Nacken: Prinz Philip, der Gatte von Königin Elizabeth II, ist für seinen - politisch nicht immer korrekten - Humor und seine derben Sprüche berühmt wie berüchtigt. Wir haben die fiesesten Entgleisungen Prinz Philips gesammelt.