Fürst Albert II. und seine Frau Fürstin Charlène feierten am 1. Juli ihren neunten Hochzeitstag. Zu diesem Anlass haben sie ein neues Foto mit ihren Kindern Jacques und Gabriella in den sozialen Medien geteilt.

Mehr News zu den europäischen Königshäusern finden Sie hier

Der monegassische Fürst Albert II. und die in Bulawayo, Simbabwe, geborene ehemalige Profischwimmerin Charlène Wittstock feierten am 1. Juli 2011 ihre Traumhochzeit im Fürstenpalast der Grimaldis in Monaco.

Zum Hochzeitstag veröffentlichte das Fürstenpaar nun ein Familienfoto auf Facebook.

So schick haben sich die monegassischen Royals für das Foto gemacht

"Anlässlich ihres 9. Hochzeitstages freuen sich die LL.AA.SS. Fürst Albert und Fürstin Charlène, dieses im Fürstenpalast aufgenommene Foto mit ihren Kindern, Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella, zu teilen", lautet der förmliche Kommentar zum Foto.

Zu sehen sind die Eltern in festlicher, dunkler Garderobe auf einer hellen Couch sitzend. Zwischen ihnen hat der kleine Prinz Jacques, ebenfalls dunkel gekleidet, Platz genommen und auf dem Schoß der Mama sitzt Prinzessen Gabriella in einem weißen Sommerkleidchen.

Die Liebesgeschichte von Albert und Charlène

Albert und Charlène hatten sich nach vielen Beziehungsjahren am 23. Juni 2010 verlobt. Ein gutes Jahr später folgte die Hochzeit.

Der Nachwuchs ließ etwas auf sich warten, doch Ende Mai 2014 war es so weit: Der Hof gab bekannt, dass die Fürstin schwanger ist.

Die Zwillinge erblickten am 10. Dezember 2014 in Monaco das Licht der Welt. Fürst Albert hat weitere Kinder aus früheren Beziehungen.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Charlène von Monaco: Von der Schwimmerin zur Fürstin

Charlène von Monaco feiert ihren 42. Geburtstag. Dass die Ehefrau von Prinz Albert II. in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs, sieht man ihr nicht mehr an. Vor ihrer Beziehung mit dem Royal war sie eine erfolgreiche Schwimmerin.