Mit Seraphine bekommt "League of Legends" seinen 152ten Champion. Schon vor der offiziellen Bekanntgabe wurden nun die Skills des Neuzugangs geleakt - und die sorgen für Nachhall bei den Fans.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Ein neuer Star am "League of Legends"-Himmel scheint geboren: Ein Leak auf "Reddit" sorgt bei "LoL"-Fans jedenfalls für Aufsehen. Bereits vor dem Release des neuen Champions Seraphine sind nämlich Infos über die Spezialfähigkeiten der Powerfrau ans Licht gekommen. Der Insider plaudert aus, dass sich bei Seraphine alles um Musik dreht.

Gewalt und Stimmgewalt gehen bei ihren Skills Hand in Hand. So manchen LoL-Spieler erinnerte der neue Champion an eine bekannte Figur aus der Legenden-Liga: Sona, ebenfalls auf Musik spezialisiert. Die Fähigkeiten von Seraphine im Überblick:

  • Passiv "Echo": Jede dritte Basis-Fähigkeit erhält ein Echo und wird nochmal gewirkt. Das Abrufen einer Fähigkeit in der Nähe eines Verbünden kreiert zudem eine "Noten"-Markierung für Seraphine und den Verbündeten. Diese erhöht den Schaden und die Reichweite von Seraphines nächsten Basis-Angriffs, wobei die "Note" verbraucht wird.
  • Q-Fähigkeit "High Note": Seraphine feuert ein Projektil ab, dass in einem Bereich magischen Schaden zufügt. Dessen Höhe hängt davon ab, wie viel Leben der Gegner schon verloren hat.
  • W-Fähigkeit "Surround Sound": Seraphine hüllt sich und verbündete Champions in ein Schild. Zusätzlich erhalten die betroffenen Champions kurzzeitig eine erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit. Wurde Seraphine bereits vorher geschildet, wirkt der "Surround Sound" als Heilung auf die Verbündeten. Die Höhe der Heilung skaliert dabei mit der Anzahl der Verbündeten in Seraphines Nähe.
  • E-Fähigkeit "Beat Drop": Auch dieser Skill verursacht magischen Schaden - in Form einer musikalischen Druckwelle. Zusätzlich werden getroffene Gegner verlangsamt. Sollte der getroffene bereits verlangsamt worden sein, wird er gerooted. Falls er bereits gerooted war, wird er gestunned.
  • R-Fähigkeit "Encore": Seraphine verursacht in einer breiten Linie magischen Schaden. Getroffene Gegner werden außerdem gecharmed. Für jeden Champion der von der Fähigkeit getroffen wird , verlängert sich die Reichweite. Dabei zählen auch Verbündete. Von "Encore" getroffene Teammitglieder erhalten zudem die maximale Anzahl an Noten-Markierungen.

K-Pop-Star aus dem Paralleluniversum

Mit Features wie Verlangsamung, Festhalten, Heilung und Schilden bietet Seraphine Fähigkeiten, die in dieser Kombination meist bei Supports zu finden sind.

Das die geleakten Infos tatsächlich akkurat sind, ist inzwischen auch bestätigt. Denn Entwickler Riot Games hat Seraphines Skills mittlerweile auch auf seiner offiziellen Webseite enthüllt. Schon am 13. Oktober soll sie auf dem LoL-Testserver (PTR) ihr Debüt geben.

Riot hatte Seraphine zuvor über einige Zeit auf Social Media-Plattformen wie Soundcloud, Instagram und Twitter angeteasert. Damals allerdings war noch nicht mal bekannt, dass die Figur in "Lol" eine Rolle spielen wird, geschweige denn ein Champion im Spiel .

Seraphines Steckenpferd ist die Musik. Das zeigen auch ihre Skills.

Stattdessen wurde sie wie eine Art Influencern inszeniert, deren größter Traum es ist, als Musikerin durchzustarten. Später wurde bekannt: Mit Seraphine erscheint der vorletzte von insgesamt sechs neuen Champions für "LoL" ("League of Legends") in diesem Jahr.

Ihren Karriere-Traum scheint ihr Riot übrigens erfüllen zu wollen. Den Seraphine soll als neues Mitglied zur fiktiven K-Pop-Band K/DA dazu stoßen. Zu diesem Anlass bekommt sie auch bereits zu Release einen Ultimate Skin, der ihr K/DA-Bühnenoutfit repräsentiert. (tsch/thp)


  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Teaserbild: © Riot Games