Im Jahr 1989 waren die Animationen von "Prince of Persia" nicht weniger als eine Offenbarung. Es folgten unzählige Portierungen und diverse Fortsetzungen. Seit zehn Jahren allerdings ist es still geworden um das Kultspiel. Das könnte sich bald ändern.

Bereits 2001 übernahm Ubisoft die "Prince of Persia"-Marke. Interessant ist das auch deshalb, weil die "Assassin's Creed"-Reihe, die ebenfalls bei Ubisoft erscheint, von den Abenteuern des persischen Prinzen inspiriert wurde. Mehr als das: "Assassin's Creed" war beim Publisher ursprünglich als ein neues "Prince of Persia" konzipiert worden. Steht nun wieder ein echter Titel der Reihe in den Startlöchern?

Bereits im Februar war die Rede von einem geplanten VR-Titel aus der "Prince of Persia"-Reihe. Spannend, aber kein neues Hauptspiel für daheim, sondern nur in modernen, von Ubisoft lizenzierten VR-Spielhallen erlebbar - als VR Escape Room-Erfahrung mit Freunden, so der Plan. "The Dagger of Time" wird diese VR-Erfahrung heißen, die Teamwork der Mitspieler erfordert. Auf Ubisoft sind rund 700 Locations verzeichnet, darunter auch einige in Deutschland. "Coming soon" steht da, allerdings könnte die Corona-Pandemie dieses "soon" drastisch ausgebremst haben.

Neues Hauptspiel?

Es folgten Gerüchte, es könne ein Remake von "The Sands of time" (2003) geben. Auch ein Gastauftritt des Prinzen in "For Honor" sorgte für Gesprächsstoff. Last but not least beantwortete Jordan Mechner, Schöpfer des Originalspiels, auf Reddit Fan-Fragen. Die sollten sich um den Ursprung der Reihe drehen, doch verplapperte er sich offenbar, indem er argumentierte, er könne nicht über unangekündigte Projekte reden.

Wird es also mehr als ein Spin-off oder Remake geben? Es scheint tatsächlich einen Hinweis auf eine neue "Prinzenrolle" zu geben. Ubisoft registrierte am 4. Mai die Domain princeofpersia6.com. Warum das vielleicht Schlüsse zulässt? Der Publisher kaufte für jedes firmeneigene "Prince of Persia"-Game seit "Sands of Time" eine URL mit aufsteigender Nummerierung, analog zum Teil der Reihe. Nachdem "The Forgotten Sands" (2010) der fünfte Teil war, wirkt die URL princeofpersia6.com natürlich wie ein massiver Hinweis auf einen kommenden sechsten Titel der Reihe.

(tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau