• Am 7. Mai erscheint Teil acht des Survival-Horror-Klassikers "Resident Evil".
  • Mit einer neuen Demo können Furchtlose bereits vorab "Resident Evil: The Village" besuchen.
  • Zunächst sind die Einblicke exklusiv für Playstation-Besitzer, später werden alle Plattformen bedacht.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Die Vollversion des achten Teils von "Resident Evil" erscheint am 7. Mai. Einige Tage zuvor können sich jedoch Fans bereits ein Bild davon machen, wie viel Gänsehaut ein Spaziergang durch "The Village" hervorruft. Den Capcom hat endlich Details zur zweiten Demo zum Spiel enthüllt.

Vom 2. Mai ab 02:00 Uhr können Gamer auf sämtlichen Plattformen die Demo spielen und das Horror-Dorf sowie das darüber thronende Schloss erkunden. Doch es gibt einige Einschränkungen. Erstens wird die Demo nur 24 Stunden verfügbar sein und zweitens ist auch die Spielzeit innerhalb selbiger begrenzt. Nach 60 Minuten ist nämlich Schluss .

Einen Vorteil haben Besitzer einer PS5 oder PS4. Diese kommen deutlich früher in den Genuss des Test-Trips: Bereits 18 April ab 03:00 Uhr können Sony-Spieler acht Stunden lang auf die Demo zugreifen. Diese ist auf eine individuelle Spielzeit von 30 Minuten für jeden Spieler begrenzt. Das erkundbare Areal beschränkt sich hier auf das Dorf.

Am 25. April wird dann der zweite Teil der Demo für Playstation-Spieler freigeschaltet. Ab 03:00 Uhr können diese für acht Stunden eine halbe Stunde lang das Schloss erkunden.

Der Preload der PlayStation-exklusiven Demo ist bereits gestartet, sodass man diese jetzt aus dem PS Store downloaden kann, um am Stichtag nahtlos loszulegen. Auch für die anderen Plattformen lässt sich die Demo vorab downloaden. Ab wann das für welches System möglich ist, lässt sich auf der offiziellen Webseite von Capcom nachlesen.

Vorab-Demo exklusiv für PS4 und PS5, weitere Details

Die Ankündigung der Demos zählten zu den essenziellen Infos aus dem rund 20-minütigen Showcase des Publishers Capcom am 15. April. Ebenfalls präsentiert wurde im Live-Stream der neue Trailer zu "The Village" sowie ein Trailer zur für den Sommer geplanten Netflix-Serie "Resident Evil: Infinite Darkness".

Zudem verrieten die Macher, dass der aus "Resident Evil 6" bekannte Mercenaries-Modus im neusten Teil ebenfalls wieder vorhanden sein wird. Diesmal wird aber, wie im Hauptspiel, in der First-Person-Perspektive gespielt.

Ebenfalls verkündete Capcom ein Crossover-Event mit einem Bruder im Grusel-Geiste: "Dead by Daylight". Was hier genau zu erwarten ist, soll ein "Dead by Daylight"-Livestram am 25. Mai verraten. Für "Resident Evil 4" wurde zudem ein eigenständiger VR-Modus in Egoperspektive vorgestellt, der ausschließlich mit der Oculus Quest 2 spielbar sein wird.  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Teaserbild: © Capcom