• Ursula von der Leyen hat auf Instagram ein Foto ihres ersten Enkelkindes gepostet.
  • Die EU-Kommissionspräsidentin ist bereits vor rund einem Monat Oma geworden.

Mehr Promi-News finden Sie hier

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ist Oma geworden und hat jetzt auch ein Foto von sich und ihrer Enkeltochter im Internet veröffentlicht.

"Was für ein magischer Moment - mein erstes Enkelkind", schrieb die 62-Jährige zu dem Bild, das sie mit dem Säugling im Arm zeigt. Als Stichwort ergänzte die Mutter von sieben erwachsenen Kindern den Hashtag "ProudGrandma" (Stolze Großmutter).

Dass sie vor rund einem Monat Oma geworden ist, hatte von der Leyen zuvor bereits am Sonntagnachmittag bei der Eröffnungsfeier für die einjährige Konferenz zur Zukunft Europas erzählt.

Das erste Schmusen mit ihrer Enkeltochter sei einer jener Momente, die ihr die Augen geöffnet und an das erinnert hätten, was im Leben wirklich zähle, berichtete sie dort.

Der "Moment von Zuneigung und Innigkeit" habe ihr vor Augen geführt, dass man niemals vergessen dürfe, dass man immer noch jung genug sei, um an die Welt zu glauben, und immer noch stark genug sei, um etwas zu bewirken. "Das ist das, was die Generationen miteinander und untereinander verbindet", sagte von der Leyen.

Von der Leyen verrät keine weiteren Details zu ihrer ersten Enkeltochter

Von welchem ihrer sieben Kinder die Enkeltochter stammt, verriet die CDU-Politikerin in der über den Online-Dienst Instagram veröffentlichten Nachricht nicht. Auch zum Namen und zum Geburtsort gab es keine Angaben.

Von der Leyen ist die Tochter des früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht. Bevor sie Präsidentin der Brüsseler EU-Kommission wurde, war sie unter anderem schon Bundesministerin für Verteidigung (2013-2019), Ministerin für Arbeit und Soziales (2009-2013) und Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2005-2009). (dpa/ari)

Hunde-Video: Irischer Präsident erobert die Herzen der Internetgemeinschaft

Der irische Präsident Michael D. Higgins gab am vergangenen Sonntag ein Interview mit dem Sender RTÉ. Sein treuer Begleiter stahl ihm dabei fast die Show.