Vor zwei Jahren war sie im Finale zur Wahl der Miss Internet 2013 noch knapp unterlegen - jetzt greift Janina Neun wieder nach einem Krönchen: Bei der Konkurrenz der "Misses Germany" ist sie eine der Favoritinnen auf den Einzug in die Finalwoche.

Am Sonntag findet in Köln das Endcasting für die Wahl der Misses Germany 2015 statt. Anders als bei Miss Germany dürfen die Kandidatinnen hier verheiratet sein, Kinder haben oder die Altersgrenze von 28 Jahren überschritten haben. Eine der Bewerberinnen, die sich Hoffnungen machen kann, das Finale im Kempinski Hotel Soma Bay in Ägypten zu erreichen, ist Janina Neun aus Glauburg bei Darmstadt. Vor zwei Jahren war sie im Finale zur Wahl der Miss Internet 2013 ganz knapp der Gewinnerin Natascha Faustka unterlegen.

"Es war schon Wehmut dabei, als ich letztes Jahr zum letzten Mal an einer Miss-Konkurrenz teilnehmen durfte, deswegen freue ich mich, dass ich jetzt bei der Misses-Wahl dabei bin", sagt Janina. Ihr großes Ziel ist das Finale, das im Dezember in Ägypten gemeinsam mit der Mister-Germany-Wahl stattfinden wird.

An ihre Teilnahme bei Miss Internet 2013 hat sie nur gute Erinnerungen: "Es waren zwei coole Wochenenden, die viel Spaß gemacht haben, mit dem Shooting und der Wahl. Insgesamt hat es mir nur Vorteile gebracht, dass ich teilgenommen habe." Für die Aspirantinnen in diesem Jahr, hat sie vor allem einen Tipp: "Locker an die Sache rangehen. Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, deshalb sollten die Mädchen vor allem das Shooting-Wochenende genießen. Was danach kommt, können sie eh nicht beeinflussen." (mot)