Extrawünsche bei Starbucks sind keine Seltenheit. Doch die Extrawünsche einer Kundin im US-Bundesstaat Indiana könnten absurder nicht sein. Das finden auch Twitter-User.

Zehn Schuss Vanille, fünfmal Karamellsirup, dazu noch zehnmal Zucker und den Zuckerersatz Stevia, drei verschiedene Milchsorten, extra Sahne - und das ist noch nicht alles! So sah die Bestellung einer Starbucks-Kundin namens Ashley aus.

Barista Jessica Lynn staunte jedenfalls nicht schlecht und postete die absurde Order bei Twitter. Dazu schrieb sie: "Ashley, du trollst uns doch gerade …"

Doch Ashley scherzte keineswegs und Jessica Lynn bereitete die flüssige Zuckerbombe für 5,19 US-Dollar (umgerechnet 4,20 Euro) zu.

Allein der Sirup-Anteil füllte fast die Hälfte des Bechers, wie ein weiterer Tweet der Starbucks-Mitarbeiterin beweist.

Twitter-Nutzer flippen aus

Es dauerte nicht lange, bis der Tweet viral ging. Die vielleicht kalorienreichste Starbucks-Bestellung aller Zeiten wurde 34.000 Mal geliket und 9.400 Mal retweetet.

In den Kommentaren darunter drücken User ihre Verwunderung über das gewünschte Getränk aus. So glaubt ein User zu wissen, wie es gesundheitlich nun um Kundin Ashley bestellt ist. Er schreibt: "Ashley hat jetzt Diabetes."

"Was zur Hölle", schreibt eine andere Userin.

Auch eine Dritte stellt fest: "Der Kaffee besteht zu 90 Prozent aus Sahne und Zucker."

Eine weitere Twitter-Nutzerin kann nur beipflichten. Sie bringt ihren Ekel mit einem passenden GIF zum Ausdruck und schreibt dazu: "Wie können Leute nur so süße Dinge wie das mögen!?"

Auf diese Frage wird aber wohl nur Starbucks-Kundin Ashley die Antwort kennen.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.