Kurt Cobain ist lange tot, aber Nirvana könnte dieses Wochenende noch einmal auferstehen: Kryptische Tweets der Foo Fighters legen nahe, dass es eine legendäre Reunion geben könnte.

Mehr Musik-News gibt es hier

Am Wochenende könnte es zum lang erwarteten Reunion-Konzert der verbliebenen Nirvana-Mitglieder kommen. Das deutete Dave Grohls Band, die Foo Fighters, auf Twitter an. Ort des Geschehens soll das CalJam-Festival in Kalifornien sein.

Dave Grohl, einst Schlagzeuger der legendären Grunge-Band, und Pat Smear, ehemals zweiter Nirvana-Gitarrist, werden dort nämlich am Samstag mit ihren Foo Fighters auftreten. Und welch Zufall: Auch Krist Novoselic, Gründungsmitglied von Nirvana, wird mit seiner Band Giants In The Trees ebenfalls vor Ort sein.

Hinweise auf Twitter

Einem gemeinsamen Auftritt steht also nichts im Wege – und das scheinen die Jungs genauso zu sehen. Erst twitterten sie vorfreudig zu einem Video von Joan Jett, die ebenfalls beim CalJam auftreten wird: "Können es kaum erwarten. Was könnten wir noch im Ärmel haben? Bleibt dran…". Auch das ist ein eindeutiger Hinweis – bei der letzten Nirvana-Reunion war die Frontfrau der Runaways nämlich auch mit dabei.

Große Vorfreude bei den Fans

Und wer es noch eindeutiger haben möchte, der lese den anderen Post der Foo Fighters, in dem sie einen Ausschnitt der letzten Reunion posten mit den Worten: "Das ist ein Jam". Zur Erinnerung: Das Festival, bei dem sie auftreten heißt CalJam.

Die Fans sind jedenfalls schon völlig aus dem Häuschen: "Ich gehe in Flammen auf wenn ein Hauch von Nirvana durch das Wochenende zieht!", kommentiert etwa ein weiblicher Fan. Sie sollte besser den Feuerlöscher bereitstellen. (mia)  © spot on news

Bildergalerie starten

Avicii, Roger Cicero, Marilyn Monroe & Co.: Diese Stars gingen viel zu früh von uns

Nach Aviciis Tod mit nur 28 Jahren: Auch diese Stars starben jung.