Rapper Shindy hat ein neues Musikvideo zu seinem Song "Tiffany" veröffentlicht. Überraschenderweise ist darin die bekannte Moderatorin Verona Pooth zu sehen. Wie das Werbemodel zu einer solchen Zusammenarbeit kommt, hat sie in einem Interview verraten.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Shindy und Verona Pooth – passt das zusammen? Das Werbemodel ist Teil des Musikvideos zum neuen Song "Tiffany", in dem sie zunächst im kurzen schwarzen Hosenanzug eine Pseudo-TV-Show moderiert. Später tanzt sie neben Shindy in einem knappen roten Minikleid.

Shindy: Musikvideo zu "Tiffany" mit Verona Pooth

Shindy und Verona Pooth haben für das Musikvideo zum Song "Tiffany" zusammengearbeitet. © YouTube

Verona Pooth: "Überspitzt und kritisch finde ich gut"

"Ich habe mir bei dieser Anfrage erst einmal den Song angehört und fand 'Tiffany' sofort super", erklärt Pooth im Interview mit der "Bild"-Zeitung. "Den Opener mit einer Parodie auf die ganzen Promi-Magazine – und damit auch auf mich – hat mich dann überzeugt, das ist auch mein Humor."

Einige Szenen hinter den Kulissen des Musikvideo-Drehs hat Pooth bei Instagram festgehalten.

"Man sollte sich nicht immer zu wichtig nehmen, auch die Rap-Texte nicht immer auf die Goldwaage legen", führt sie gegenüber "Bild" weiter aus. "Überspitzt und kritisch finde ich gut."

Pooth hat keine Skrupel

Shindy gilt als Bad Boy in der deutschen Rap- und Hip-Hop-Szene. Verona Pooth sagt dazu: "Also ich habe Michael Schindler [bürgerlicher Name von Shindy, Anm. d. Red.] ganz anders kennengelernt: Er war sehr freundlich, feinfühlig und ein absoluter Gentleman."

"Ich habe ihn auch als liebevollen Vater kennengelernt", erzählt sie. "Sein vierjähriger Sohn ist auch erstmalig kurz im Video-Clip von 'Tiffany' zu sehen."

Erst im Juni dieses Jahres hatte Wolfgang Bahro alias Jo Gerner aus "GZSZ" für eine Überraschung gesorgt: Er war ebenfalls in einem Musikvideo von Shindy zu sehen gewesen. Auch er nannte den Rapper "freundlich und sympathisch". (tae)  © spot on news

Bildergalerie starten

Deutsche Hip Hopper und Rapper: Könige der Skandale

Am 28. September feiert Bushido seinen 41. Geburtstag. Den ein oder anderen Skandal hat der Rapper bereits hinter sich. Damit ist er in der Szene aber keinesfalls allein.