Das wäre wirklich eine große Überraschung: Die US-amerikanische Sängerin Ariana Grande soll sich mit ihrem neuen Freund Pete Davidson verlobt haben. Dabei daten sich die beiden gerade mal ein paar Wochen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Direkt nach der Trennung von ihrem Freund Mac Miller, mit dem sie zwei Jahre zusammen war, hat Ariana Grande einen neuen Mann an ihrer Seite: Seit wenigen Wochen ist sie mit dem Schauspieler Pete Davidson liiert. Glaubt man einer unbekannten Quelle im "People"-Magazin, dann sind sich die zwei Turteltauben ihrer Liebe absolut sicher – Davidson soll vergangene Woche sogar schon um die Hand der 24-Jährigen angehalten haben.

"Zwei Leute, die sehr schnell Liebe gefunden haben"

"Die Verlobung ist noch ganz frisch. Sie sind zwei Leute, die sehr schnell Liebe gefunden haben und sich die ganze Zeit glücklich machen", enthüllt der Informant in dem US-Blatt. Seit vergangenem Wochenende reden Ariana Grande und Pete Davidson nur noch von ihrer Verlobung. "Das ist nichts, was sie verstecken sollen", so der Nahestehende des Paares weiter.

Große Gefühle auf Social Media

Obwohl Ariana Grande und Pete Davidson ihre Liebe in den sozialen Netzwerken zeigen, warten die Fans nach wie vor vergeblich auf eine offizielle Bestätigung der Verlobung. Allerdings scheint der 24-jährige "Saturday Night Live"-Star vor wenigen Tagen einen Hinweis auf Instagram gegeben zu haben, dass er der hübschen Musikerin die Frage aller Fragen gestellt hat. Zu einem Bild, auf dem sich Ariana Grande und Pete Davidson Zuckerwatte teilen, schrieb er: "Fühlt die Liebe."

Ob es sich dabei tatsächlich um einen Verlobungspost handelt, darüber kann bislang nur spekuliert werden. Sollte wirklich etwas am Heiratsantrag dran sein, dann wird sich das Traumpaar mit Sicherheit schon bald in den sozialen Netzwerken dazu äußern.  © 1&1 Mail & Media / CF

Nach Manchester-Anschlag: Ariana Grande singt wieder

Ariana Grande wird am Freitag ihre erste Single seit dem Terroranschlag bei ihrem Konzert in Manchester im Mai 2017 veröffentlichen. Nach der Attacke - bei der 22 ihrer Fans getötet wurden - zog sich die Sängerin aus dem Rampenlicht zurück.