ABBA, Céline Dion und Lena: Für diese Künstler war der ESC ein Sprungbrett

1974 sorgte eine Band beim Grand Prix Eurovision de la Chanson, wie der Wettbewerb bis 2003 hieß, für Aufsehen: ABBA. Der Wettbewerb katapultierte Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus in den Pop-Olymp. Auch für viele andere Musiker folgte nach dem ESC eine steile Karriere. © 1&1 Mail & Media/spot on news