Nach ihrem HIV-Skandal hatte es sich für die ehemalige "No Angels"-Sängerin Nadja Benaissa erst einmal ausgeflogen, ihre Karriere schien beendet. Doch nun meldet sich die 37-jährige Sängerin mit mehr Musik und einer neuen Band zurück.

Mehr Musik-News finden Sie hier

Ab April tritt Nadja Benaissa mit der Dresdener A-Capella-Popband medlz auf. Davor war sie bereits über ein Jahr wieder als Sängerin aktiv.

Zusammen mit ihren Band-Kolleginnen Sabine Kaufmann, Nelly Palmowske und Silvana Mehnert will sie wieder durchstarten.

Nadja Benaissa: "Es geht in Babyschritten voran"

Im April 2009 wurde Benaissa wegen Körperverletzung zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Die Sängerin ist HIV-positiv - das hat sie ihren Ex-Freunden verschwiegen. Nach dem Urteil wurde es still um die Musikerin.

Jetzt hat die 37-Jährige im "Bild"-Interview verraten, dass sie "seit eineinhalb Jahren wieder aktiv" singt. Es gehe in "Babyschritten" voran.

Heutzutage empfehlen YouTuber und Influencer nicht mehr nur irgendwelche Produkte auf ihren Accounts, sondern bringen eigene Labels und Linien auf den Markt. Hier finden Sie eine Auswahl der beliebtesten Produkte.

Sie rückt für eine andere nach

Mit der A-Capella-Band medlz will sie neu durchstarten. Ab April geht es mit den Kolleginnen Sabine Kaufmann, Nelly Palmowske und Silvana Mehnert auf Tour, wie sie dem Blatt sagt. Die Dresdener Gruppe gab bereits im Oktober auf ihrer Homepage bekannt:

"Unsere liebe Joyce wird uns im April 2020 verlassen. An ihre Stelle tritt Nadja Benaissa, die Ihr sicher noch von den No Angels kennt. Wir wünschen Joyce für die Zukunft alles, alles Liebe und freuen uns, Nadja in unserer Mitte begrüßen zu dürfen."

Übrigens: Probleme mache ihre HIV-Erkrankung ihr bei der neuen Unternehmung nicht, sie sei topfit und erklärt: "Ich bin Veganerin, mache wieder mehr Sport." (kms)  © spot on news

Tic Tac Toe: Comeback für 2020 angekündigt - Besetzung unklar

Tic Tac Toe war die erfolgreichste deutschsprachige Girl-Band der 90er Jahre. Doch 1997 kam es zum Eklat während einer Pressekonferenz und die Band trennte sich. Jetzt will die Band offenbar an alte Erfolge anknüpfen und kündigt eine Reunion für 2020 an.
Teaserbild: © imago images/APress