Klare Ansage gegen Sexismus: Im Video zum Song "Hengstin" von der Band Jennifer Rostock rappt Sängerin Jennifer Weist für die Rechte der Frauen - mit heftigen Worten und splitterfasernackt.

Jennifer Rostock hat klare Botschaft vor Wahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Jennifer Rostock sind bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Im Video zu ihrer neuen Single "Hengstin" entblättert sich Leadsängerin Jennifer Weist sogar komplett. Mit dem Song will die Band ein Zeichen gegen Sexismus setzen.

"Eine Band macht 2016 einen Song über Feminismus. Muss das wirklich sein? Unsere Antwort lautet eindeutig: ja. Unsere Gesellschaft gibt sich auf der Fassade progressiv und fortschrittlich, aber das Furnier ist dünn", so das Statement der Band zum neuen Song. Deutschland sei noch "weit entfernt von Gleichberechtigung."

Jennifer Rostock wollen Mädchen ermutigen

Der Clip stellt neben der Sängerin weitere starke Frauen wie Profi-Skateboarderin Kim Wibbelt, Transgender-Model Pari Roehi oder Bikerin und Motorradclub-Gründerin Cäthe Pfläging vor, die genau wie die Frontfrau gnadenlos ihr Ding durchziehen.

"Wir hoffen auf diese Weise, eine nachwachsende Generation an Mädchen ermutigen zu können, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen", sagen Jennifer Rostock. (am)

Hier sehen Sie das Video zur Single "Hengstin":