Lemmy Kilmister ist tot. Der Motörhead-Frontmann ist wenige Tage nachdem er die Krebsdiagnose erhalten hatte gestorben. Wir fassen noch einmal seine markigsten Sprüche aus den 70 Jahren der britischen Metal-Legende zusammen.

Lemmy Kilmister über Motörhead

Mit Motörhead-Sänger und -Bassist Lemmy Kilmister ist einer der charismatischsten Rockstars gestorben. Auf Twitter verabschieden sich die Größen der Branche von ihrem Kollegen, Vorbild und Wegbegleiter. Eine Auswahl.

  • "Das 'ö' in Motörhead hat keine besondere Bedeutung. Es sieht einfach gemeiner aus - deutscher."
  • "Mit uns konnten die Amerikaner nicht so richtig was anfangen. [...] Ich glaube, ein großer Teil des Mittelwestens hatte ziemliche Angst vor uns."
  • "Wir mussten so laut spielen, weil wir vor lauter Taubheit sonst nichts gehört hätten. [...] Beim Soundcheck rief ein Typ aus vier Meilen Entfernung an, um sich zu beschweren, dass er seinen Fernseher nicht mehr hören konnte."
  • "Mein Rausschmiss bei Hawkwind hatte in den britischen Musikgazetten für einigen Wirbel gesorgt. Alle wollten wissen, was ich denn nun vorhätte. Dem Sounds [britisches Musikmagazin, Anm.] erklärte ich: 'Es wird die dreckigste Rock-'n'-Roll-Band der Welt sein. Wenn wir nebenan einziehen würden, würde dein Rasen eingehen.'"

Lemmy Kilmister über das Leben als Rockstar

  • "Ehefrauen auf Tournee sind schlimmer als der Zweite Weltkrieg."
  • "Die Leute wollen nicht ihren Nachbarn auf der Bühne sehen, sondern ein Wesen von einem anderen Planeten."

Lemmy Kilmister über Drogen

  • "Wenn wir high waren, gingen wir immer in den Park und redeten mit den Bäumen - und manchmal gewannen die Bäume die Diskussion."

Lemmy Kilmister über seine frühen Jahre

  • "Das war eine super Zeit, der Sommer von 1971. Ich kann mich nicht an die Zeit erinnern - aber ich werde sie niemals vergessen."
  • "Mein Stiefvater besorgte mir dort einen Job in einer Fabrik. Einer Waschmaschinenfabrik! [...] Ich hatte aber andere Pläne mit meinem Leben. Also ließ ich meine Haare wachsen, bis die Fabrik mich feuerte."
  • "Den Job in der Reitschule nahm ich an, weil ich Pferde mochte. Das tue ich noch immer, denn Pferde machen Frauen scharf."

Lemmy Kilmister über Religion

  • "Weshalb ich Atheist bin? Eine Jungfrau wird von einem Geist geschwängert? Come on! Piss off!"
  • "Scheiß auf Gott und scheiß auf den Teufel und auch auf die Kirche. Ich allein bin verantwortlich für meine Taten. Ich muss mich hinter nichts verstecken. Ich habe es getan, was auch immer ich getan habe."

Lemmy Kilmister über das Leben

  • "Ein guter Freund ist einer, der dich verstecken würde, wenn du wegen Mordes gesucht wirst. Wie viele von denen kennst du?"
  • "Man muss im Leben lachen. Lachen trainiert alle Gesichtsmuskeln und hält dich jung. Ernst zu schauen verursacht schreckliche Falten. Ich rate auch zu starkem Trinken - das hilft dem Sinn für Humor auf die Sprünge."
  • "Ich sehe nicht aus wie ein Gentleman - ich benehme mich wie einer."
  • "Warum sollte jemand entscheiden, wann man zu alt für etwas ist? Ich bin nicht zu alt. Und solange ich nicht selbst entscheide, dass ich zu alt bin, werde ich das verdammt nochmal auch nicht sein."
  • "Ich bereue nichts. Reue ist sinnlos. Du hast es ja schon gemacht - du hast dein Leben gelebt. Es nützt dir nichts, zu wünschen, es wäre anders."
  • "Wenn du nie etwas getan hast, das nicht gut für dich war, dann hattest du ein ziemlich langweiliges Leben. […] Alles, was Spaß macht, ist gefährlich. Ich würde gerne den Mistkerl finden, der sich das ausgedacht hat."

Lemmy Kilmister über den Tod

  • "Scheiß auf diesen 'Sprich nicht schlecht über die Toten'-Mist! Menschen werden nicht netter, nur weil sie tot sind. Die Menschen sind immer noch Arschlöscher, nur eben tote Arschlöscher."
  • "Der Tod ist unvermeidlich, oder? […] Mir macht das keine Sorgen. Ich bin vorbereitet. Wenn ich abtreten muss, dann während ich das tue, was ich am besten kann. Sollte ich morgen sterben, ich könnte mich nicht beschweren. Es war eine gute Zeit."

Zusammengestellt von jwo