Ein einzigartiges Wu-Tang Clan-Album ist für zwei Millionen Dollar versteigert worden. Der Käufer ist einer der verhasstesten Menschen Amerikas.

Die einzigartige Platte "Once Upon A Time In Shaolin" des Wu-Tang Clans brachte bei einer Versteigerung zwei Millionen Dollar ein. Es ist das einzige Exemplar des Albums. Der Käufer könne laut "Bloomberg" sogar selbst entscheiden, was mit der Platte passieren solle. Nur für kommerzielle Zwecke dürfe sie nicht verwendet werden. Im Mai erzielte der verhasste Hedgefonds-Manager Martin Shkreli das Höchstgebot und sorgt damit für Furore.

Wu-Tang Clan lassen Deal nicht platzen

Dieses Jahr wurde bekannt, dass Shkreli die Rechte an einem Aids-Medikament aufgekauft hatte. Anstatt den Menschen damit zu helfen, erhöhte er den Preis pro Dosis um das Fünfzigfache. Durch diese Aktion wurde der Hedgefonds-Manager zu einem der verhasstesten Menschen Amerikas.

Wie er gegenüber "Bloomberg" berichtet, habe er sogar Angst gehabt, dass der Wu-Tang Clan deswegen den Deal platzen lassen könnte. Da dieser aber vor dem Bekanntwerden der Machenschaften des Managers vereinbart wurde, entschieden sich die Rapper für den Verkauf. (ff)