Jason Derulo feiert am 21. September seinen 30. Geburtstag. Er ist einer von vielen Künstlern, denen unterstellt wird, Passagen aus Songs von anderen Musikern geklaut zu haben. Diese bekannten Musik-Größen haben Songs produziert, die sich stark ähneln – ob im Refrain, im Beat oder nur einzelnen Melodien.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Ist es überhaupt möglich, in der Musik noch etwas Neues zu schaffen oder sind alle Songs, die auf den Markt kommen, irgendwie geklaut? Das fragen sich viele Menschen – vor allem, weil das Sampling, also die Verwendung von bereits fertigen Musikaufnahmen für einen neuen Kontext, im Hip-Hop schon seit Jahrzehnten gang und gäbe ist.

Auch Jason Derulo, der am 21. September 30 Jahre alt wird, steht im Verdacht, einige Melodien und Beats geklaut zu haben. Doch nicht nur er, auch viele andere Künstler und Bands haben sehr ähnlich klingende Songs produziert – ob das nun absichtlich passiert ist oder nicht, die Titel gleichen sich enorm. Wir haben Songs herausgesucht, bei denen die Ähnlichkeit kaum bestreitbar ist.

Ein altes Volkslied wird zum Chart-Hit?

Ein Song von Jason Derulo, bei dem die Ähnlichkeit zu einem anderen Lied besonders gegeben ist, heißt "Don't Wanna Go Home" (2011). Der Song lief im Radio rauf und runter. Einigen Fans mag dabei aufgefallen sein, dass er an manchen Stellen wie ein altes jamaikanischen Volkslied klingt.

Haben diese Musiker ihre Songs geklaut?

"Don't Wanna Go Home" ist die Lead-Single von Jason Derulos zweitem Album "Future History". © YouTube

Genauer genommen heißt dieses Volkslied "Banana Boat Song", die bekannteste Interpretation stammt von Harry Belafonte. Wenn man genau hinhört, ist die berühmte Melodie vor allem am Anfang von "Don't Wanna Go Home" zu hören, aber auch im Refrain klingt sie an.

"Banana Boat Song" von Harry Belafonte

Der "Banana Boat Song" wird alternativ auch "Day-O" genannt. © YouTube

Intro geklaut?

"Same Old Love" von Selena Gomez aus dem Jahr 2015 hielt sich 19 Wochen lang in den deutschen Charts. Besonders eingängig ist der Klavier-Part am Anfang des Titels. Doch Moment, das Intro eines anderen Mid-Tempo-Songs klingt so ähnlich …

"Same Old Love" von Selena Gomez

"Same Old Love" ist eine veröffentlichte Single aus Selena Gomez‘ zweitem Solo-Album "Revival". © YouTube

Die Rede ist von dem Hit "Havana" von Camila Cabello feat. Young Thug, der 2017 veröffentlicht wurde. Hier ist das Klavier zwar etwas tiefer gesetzt, klingt jedoch erstaunlich ähnlich. Trotzdem fällt diese Gemeinsamkeit wohl erst auf, wenn man die beiden Songs direkt hintereinander hört.

"Havana" von Camila Cabello

"Havana" war Camila Cabellos erster Solo-Hit. © YouTube

Dieser Beat hört sich doch an wie …

Dieser Titel hat über 500 Millionen Aufrufe bei YouTube: Ariana Grande landete mit ihrem Song "Dangerous Woman" im Jahr 2016 einen echten Hit. Besonders ins Ohr geht der langsame und stetige Beat. Doch genau den kennt man auch noch aus einem anderen Song.

"Dangerous Woman" von Ariana Grande

"Für mich ist eine gefährliche Frau jemand, der keine Angst hat, Stellung zu beziehen, sie selbst und ehrlich zu sein", sagte Ariana Grande über den Titel ihres Songs. © YouTube

Eine andere Tonart, aber der gleiche Beat: Niemand Geringeres als Ed Sheeran hat diesen Sound nur ein Jahr später für seinen Song "Dive" verwendet. Insgesamt ist der Titel zwar etwas ruhiger, doch die Ähnlichkeit ist unverkennbar gegeben.

"Dive" von Ed Sheeran

Für "Dive" hat Ed Sheeran laut eigener Aussage musikalische Elemente aus den 50er und frühen 60er Jahren verwendet. © YouTube

Korrektur im Copyright

Seventeen mag in unseren Breiten noch nicht so bekannt sein, in Südkorea und Japan ist die Boygroup jedoch ein Chartstürmer. Für einen ihrer Songs mussten sie jedoch eine andere Band mit ins Copyright aufnehmen, weil es Plagiatsvorwürfe gab. Das fällt schnell auf, wenn man sich den Refrain von "Don't Wanna Cry" anhört.

"Dont't Wanna Cry" von Seventeen

"Don't Wanna Cry" ist Seventeens bisher größter Hit. © YouTube

Na, klingelt da etwas? Der Refrain hat eine große Ähnlichkeit zu dem des Songs "Something Just Like This" von The Chainsmokers und Coldplay. Trotz der Copyright-Änderung ließ das Label von Seventeen verlauten, der Song sei "unabhängig kreiert" worden. Tatsächlich liegen zwischen den Veröffentlichungen der beiden Songs im Jahr 2017 nur wenige Monate.

"Something Just Like This" von The Chainsmokers & Coldplay

"Something Just Like This" handelt von einer Beziehung, die nicht übermenschlich perfekt sein muss. © YouTube

Gesampelt oder geklaut?

Ein ganz besonders berühmt gewordener Fall von gleich klingenden Songs stammt aus dem Jahr 1990. Hier geht um eine ganz charakteristische Basslinie im Song "Ice Ice Baby" des Rappers Vanilla Ice. Eigentlich stammt diese nämlich aus einem Hit einer berühmten Rockband.

"Ice Ice Baby" von Vanilla Ice

"Ice Ice Baby" stand 24 Wochen lang in den deutschen Charts. © YouTube

Der Song "Under Pressure" von Queen und David Bowie aus dem Jahr 1981 beginnt mit der gleichen Basslinie. Die Band und der Musiker drohten tatsächlich mit einer Klage wegen Urheberrechtsverletzung, der Streit konnte jedoch außergerichtlich geklärt werden. Vanilla Ice zahlte laut eigener Aussage eine finanzielle Entschädigung von vier Millionen Dollar.

"Under Pressure" von Queen und David Bowie

Der Song "Under Pressure" war die einzige gemeinsame Veröffentlichung von Freddie Mercury und David Bowie. © YouTube

(tae)  © spot on news