Prince ist tot und nicht nur die Musikwelt ist darüber erschüttert. Der US-Amerikaner war ein Multitalent mit unzähligen Facetten. Wir haben elf skurrile und erstaunliche Fakten über den genialen Sänger, Songwriter, Komponisten und Produzenten gesammelt.

1. Prince hat Welthits en masse produziert

"Manic Monday" von den Bangles ist bis heute ein Dauerbrenner in den Radios. Als Texter und Produzent des Megahits zeichnete Prince unter dem Pseudonym "Christopher" verantwortlich.

Auch der Song "Nothing Compares 2 U" stammt ursprünglich von der Prince-Band "The Family". Erst die Coverversion von Sinead O'Connor erlangte Nummer-eins-Status in den USA und in Deutschland.

"Nothing Compares 2 You" von Sinead O'Connor

Eines von vielen Meisterwerken des Songwriters Prince. © YouTube

2. Prince ist kein Künstlername

Der Musiker wurde am 7. Juni 1958 in Minneapolis tatsächlich unter dem Namen Prince Rogers Nelson geboren.

3. Gastauftritt in der Serie "New Girl"

Prince stahl Hauptdarstellerin Zooey Deschanel in der Serie "New Girl" geradezu die Show. In Folge 14 der dritten Staffel hilft er dem Liebesleben von Hauptfigur "Jess" mit seinen Ratschlägen auf die Sprünge.

Auch eine gemeinsame Performance des Songs "Fallinlove2nite" ist Teil der Episode. Deschanel reagierte via Twitter auf den Tod von Prince. Für die Schauspielerin sei er ein echter Gentleman gewesen und sie sei sehr froh über das Glück, dass sie mit ihm arbeiten durfte.

4. Prince war Zeuge Jehovas

Über den Bassisten Larry Graham fand Prince den Weg in die Glaubensgemeinschaft. Nach seinem Eintritt Ende der 90er-Jahre verzichtete er deshalb zunehmend darauf, Songs mit anrüchigen Texten auf Konzerten zu performen.

5. Geplatztes Duett mit Michael Jackson

Der "King of Pop" hatte seinen Welthit "Bad" ursprünglich mit der Absicht geschrieben, diesen als Duett mit Prince zu veröffentlichen. Was wäre das für eine grandiose Konstellation gewesen...

Leider hatte "Jacko" die Rechnung ohne den guten Prince gemacht. Der war angeblich mit dem Songtext nicht einverstanden und somit war Jacksons Idee vom Duett geplatzt.

6. Von der Halbschwester verklagt

Für seinen Song aus dem Jahr 1984 wurde Prince mit der größtmöglichen Auszeichnung bedacht.

Prince hatte nicht nur Freunde. Selbst in der eigenen Familie kam es 1989 zu einem Rechtsstreit. Seine Halbschwester Lorna Nelson behauptete damals, den Text zu "U Got the Look" geschrieben zu haben.

Der Fall ging tatsächlich bis vor Gericht. Die Verhandlungen liefen zugunsten des Stars. Der Klage wurde nicht stattgegeben.

7. Vorliebe für Spaghetti und Orangensaft

Albert Magnoli, Regisseur des Kult-Films "Purple Rain" mit Prince in der Hauptrolle, behauptete einst, dass Spaghetti in Kombination mit Orangensaft das absolute Leibgericht des Künstlers gewesen seien.

8. Früh verstorbener Sohn

Mit seiner ersten Ehefrau Mayte Jannell Garcia hatte Prince einen gemeinsamen Sohn. Das Kind war eine Frühgeburt und geistig sowie körperlich behindert. Nach nur einer Woche verstarb der Junge am 23. Oktober 1996.

9. Preise über Preise über Preise

Prince erhielt im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl an Auszeichnungen. Darunter waren ein Golden Globe Award im Jahr 2007 und insgesamt sieben Grammy Awards.

Darüber hinaus sahnte er mit seinem Kult- und Titelsong zum gleichnamigen Kinoerfolg "Purple Rain" auch noch einen Oscar ab.

10. Prince war nur 1,58 Meter groß

Prince bewies wie kaum ein anderer, dass es nicht viel Körpergröße bedarf, um in die Geschichtsbücher der Musik einzugehen. Er war nur 1,58 Meter groß.

11. Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame

Im Jahr 2004 wurde Prince eine der größten Ehren für jeden Musiker zuteil. Ein Komitee aus Musikhistorikern wählte ihn damals als Mitglied der Rock and Roll Hall of Fame aus.

Seitdem steht Prince in einer Reihe mit Musik-Legenden wie James Brown, Ray Charles, Elvis Presley oder Bob Marley.