Reinhard Mey gehört mit seinen 77 Jahren zur Corona-Risikogruppe. Der Liedermacher aber lässt sich von der Pandemie nicht von der Bühne vertreiben. 2021 soll es eine neue Tournee geben.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Die Lieder von Reinhard Mey sind meist humorvolle, oftmals auch böse und bittere Geschichten des Alltags. Sie sind aber auch stets geprägt von Optimismus. Mit dieser positiven Grundeinstellung verkündet der Chansonnier nun auf seiner Homepage, dass er 2021 wieder auf Tour gehen will - Corona hin oder her.

Demnach will der 77-Jährige im Oktober/November 2021 auf die Bühne zurückkehren und sein aktuelles Album "Das Haus an der Ampel" live präsentieren. In einer Mitteilung des Konzertveranstalters heißt es dazu: "An Mut hat es Reinhard Mey nie gemangelt und darum macht er es doch! Trotz Corona, trotz all den aktuellen Unsicherheiten in der Konzertlandschaft. Reinhard Mey lässt seine Freunde, wie er sein treues Publikum nennt, nicht im Stich und kündigt für den Herbst 2021 eine Tournee zu seinem neuen Meisterwerk 'Das Haus an der Ampel' an. Das viel gelobte und sehr persönliche Album ist Mey wichtig, muss auf die Bühne." Die genauen Termine für die "Das Haus an der Ampel"-Tour sollen kurzfristig bekannt gegeben werden.

Corona-Lage im Herbst 2021 entscheidet über Reinhard-Mey-Tournee

Die Tourpläne bleiben zweifelsfrei ein Vabanquespiel, schließlich kann heute niemand die Corona-Situation im Herbst 2021 absehen. Aber immerhin gibt der Liedermacher, der in seiner Kunst seit jeher viel Hoffnung transportiert, seinem Publikum hier mal wieder etwas, worauf es sich freuen kann.

Und Reinhard Mey wäre mit seinem Verantwortungsbewusstsein sicher der Letzte, der seine Konzerte bei entsprechender Dringlichkeit nicht zum Wohle der Allgemeinheit verschieben würde. Schließlich ist die Freiheit nur über den Wolken grenzenlos. (tsch)  © 1&1 Mail & Media/teleschau

Beatrice Egli: Schlagerstar kämpft mit emotionaler Achterbahnfahrt

Normalerweise kennt man Schlagerstar Beatrice Egli gut gelaunt und energiegeladen. Doch jetzt überrascht die 32-Jährige mit einem POst auf INstagram, in dem sie alles andere als entspannt wirkt...