• Ben Zucker wurde positiv auf COVID-19 getestet.
  • Momentan befindet sich der Schlagersänger in Quarantäne und hat leichte Erkältungssymptome.

Mehr Star-News finden Sie hier

Schlechte Nachrichten beim Schlagersänger Ben Zucker: Der 37-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der Musiker am Montag (13. April) unter anderem auf Instagram bekannt. Für Ben Zucker war das positive Ergebnis ein Schock. "Das kann man wohl sagen", bestätigte er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news.

Vor zwei Wochen hatte Zucker die Dreharbeiten zu einem Digitalkonzert vorzeitig abbrechen müssen. Der Grund: Eines seiner Teammitglieder hatte sich mit dem Virus infiziert.

Daraufhin begaben sich der Sänger und alle Personen, die an dem Dreh beteiligt waren, vorschriftsgemäß in Quarantäne. Zum Ende der Isolation musste Zucker nun feststellen, dass auch er erkrankt ist. "Ich hatte damit am Ende der Quarantäne überhaupt nicht gerechnet", sagte er spot on news.

Ben Zucker hat "schon ein bisschen Angst"

Der erste Gedanke, der dem 37-Jährigen durch den Kopf geschossen sei: "Nein, das ist jetzt nicht wahr!" Er habe sich nach zwei Wochen Isolation "so gefreut, endlich wieder loszulegen" und auf Promo-Reise zu gehen. Doch die Termine mussten abgesagt werden. Zuckers neues Album mit dem Titel "Jetzt erst recht!" erscheint dennoch am Freitag, 16. April.

Der Musiker zeigt sich optimistisch. Zwar habe er "schon ein bisschen Angst", dass sich die leichten Erkältungssymptome, die er momentan habe, verschlimmern könnten. "Ich denke aber, dass ich das schaffen werde. Und ich versuche natürlich positiv zu bleiben!"

Soweit es ihm möglich sei, werde er versuchen, "von zu Hause aus weiterzuarbeiten". Erholung und Schonung stünden jedoch auch auf dem Plan.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Das müssen Sie über Ben Zucker wissen

Ben Zucker war vor fünf Jahren noch völlig unbekannt in der Musikwelt, heute ist er einer der größten deutschen Schlagerstars. Erfahren Sie hier alles, was sie über den Sänger mit der Reibeisenstimme wissen müssen.