• Fantasy-Star Martin Hein und Mela Rose müssen ihre Hochzeit verschieben.
  • Vor wenigen Wochen starb unerwartet der Vater von Rose.
  • Die Heirat soll im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Mehr Schlager-News finden Sie hier

Sie hatten große Pläne, nun muss nach einem privaten Schicksalsschlag umdisponiert werden. Im August wollten sich die österreichische Sängerin Mela Rose und Martin Hein, der zusammen mit Fredi Malinowski das Schlager-Duo Fantasy bildet, im Kreise der ganzen Familie das Ja-Wort geben. Doch vor wenigen Wochen verstarb unerwartet der Vater von Mela Rose.

Anfang Mai veröffentlichte die 29-jährige Österreicherin auf Instagram ein Bild ihres Vaters mit einem Sonnenhut auf dem Kopf und einem Glas Wein in der Hand. Dazu die traurige Nachricht: "Viel zu früh und völlig unerwartet hast du uns verlassen. Ich kann es gar nicht fassen, dass du nicht mehr hier bist. Wir hatten noch so viele Pläne." Martin Hein schrieb seinerseits bei Instagram: "Danke für die schöne Zeit, die ich mit Dir verbringen durfte. Leider bist Du viel zu schnell und unverhofft von uns gegangen."

Martin Hein: "Warten, bis wir die ganze Situation verarbeitet haben"

Martin Hein, Mela Rose, Fantasy, Schlager, Sänger
Mela Rose trauert um ihren kürzlich verstorbenen Vater, die für August geplante Hochzeit mit Martin Hein rückt deshalb in den Hintergrund.

Die geplante Hochzeit von Martin Hein und Mela Rose ist angesichts des schmerzlichen Verlusts nun in den Hintergrund gerückt. Gegenüber "Meine Schlagerwelt" erklärte Hein: "Wir mussten leider die Hochzeit absagen. Die wäre ja schon in zweieinhalb Monaten und so frisch wie der Verlust jetzt ist, das wollten wir uns nicht antun. Deshalb müssen wir noch ein bisschen warten, bis wir die ganze Situation verarbeitet haben." Im nächsten Jahr soll die Heirat jedoch nachgeholt werden, so der 50-jährige. "Aber wir haben noch keinen Termin."   © 1&1 Mail & Media/teleschau