33G, Grabplatz 85: Dort wird Udo Jürgens' Asche beigesetzt. Zuvor können sich Fans im Wiener Rathaus von ihrem Idol verabschieden.

Udo Jürgens bekomm ein Ehrengrab der Stadt Wien in der Gruppe 33G. Ausgesucht hat das Grab auf Platz 85 des Wiener Zentralfriedhofs die Familie des Musikers. Das meldet die Austria Presse Agentur (APA) und bestätigt damit einen Bericht von "Österreich" von vergangener Woche.

Anfang Januar wurde bekannt, dass Jürgens in einem Ehrengrab in Wien bestattet wird. Zuvor war spekuliert worden, er könnte im Grab seiner Eltern Käthe und Rudolf sowie seinem Bruder John in einem schlichten Familiengrab auf dem Ortsfriedhof von Ottmanach in der Nähe des Wörthersees bestattet werden, wo er aufgewachsen war.

Udo Jürgens in berühmter Nachbarschaft

Komponist White stellt Ähnlichkeiten zu einem seiner Songs fest.

Auf dem Zentralfriedhof haben bereits einige Prominente ihre letzte Ruhe gefunden: Der Agentur zufolge sind in der Nähe Fritz Muliar sowie der Maler Markus Prachensky beerdigt. In 33G liegen zudem die Malerin Maria Lassnig sowie Schauspielerin Hedy Lamarr begraben.

Beigesetzt wird Udo Jürgens' Urne voraussichtlich im Frühjahr - im engsten Familienkreis. Zuvor können sich Fans diesen Donnerstag und Freitag in der Volkshalle des Wiener Rathauses von dem Musiker und Komponisten verabschieden. Dort wird eine Gedenkstätte samt Kondolenzbuch eingerichtet.

"Im Rathaus wird auch der einzige Ort sein, wo auch die Urne des Verstorbenen aufgebahrt ist", sagte Peter Holeczek von der Bestattung Wien in einem Beitrag von "Wien Heute". Bei den Trauerfeiern in Zürich und Berlin lagen nur Kondolenzbücher auf. (ank)