Promi-Koch Alfons Schuhbeck hat schon diverse Kochsendungen im Fernsehen moderiert, Kochbücher verfasst und dazu noch eine Reihe von Gewürzen entwickelt, inzwischen mehr als 200. Seine Gewürze hat der 70-Jährige jüngst um eine weitere besondere Kreation ergänzt – und damit den Hohn des Internets auf sich gezogen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Nudeln kochen kann nahezu jeder: Wasser im Topf zum Kochen bringen, etwas Salz dazugeben, Nudeln rein, kochen lassen – fertig. Doch Fernsehkoch Alfons Schuhbeck hat hier offenbar Optimierungsbedarf erkannt und ein Nudelwasser-Gewürzsalz entwickelt.

Neben Salz enthält es noch Kurkuma, Knoblauch, Ingwer, Fenchel und Kardamom. Laut Produktbeschreibung würzt das Salz "die Nudeln schon beim Kochen und verleiht ihnen obendrein noch einen feinen Gelbton". 4,90 Euro kosten 500 Gramm des Gewürzes.

Alfons Schubecks Nudelwasser-Gewürz im Internet verspottet

Über Preis und Nutzen des Nudelsalzes wundern sich allerdings die User der sozialen Netzwerke. So twitterte eine Nutzerin ein Bild des Gewürzes aus dem Regal mit dem Text: "Jetzt hab ich wirklich alles gesehen". Ein weiterer User antwortete darauf: "Sagt mir bitte, dass das ein Fake ist." Eine andere Antwort lautete: "Bevor ich das nehme, wird auf Streusalz gewechselt."

Auch auf der Plattform "reddit" äußerten sich die Nutzer ähnlich höhnisch über Alfons Schuhbecks Nudelwasser-Gewürzsalz: "Profis frieren sich immer etwas kochendes Wasser ein, dann hat man was für schlechte Zeiten", schrieb ein User sarkastisch.

Das Nudelsalz ist aktuell nicht verfügbar

In Schuhbecks Onlineshop steht das Salz übrigens aktuell nicht zur Verfügung. Ob das daran liegt, dass es so beliebt ist oder ob das Team des Promi-Kochs das Gewürz nach den garstigen Reaktionen im Internet lieber aus dem Sortiment genommen hat, ist nicht bekannt.  © 1&1 Mail & Media / CF