Verkommt die Scheidung von Angelina Jolie und Brad Pitt immer mehr zu einer Schlammschlacht? Jolies Anwältin soll deswegen sogar das Handtuch geworfen haben. Dem widerspricht die Hollywood-Schauspielerin nun vehement.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die Scheidung des einstigen Hollywood-Traumpaares Angelina Jolie und Brad Pitt zieht sich nun schon seit geraumer Zeit hin. Nun machen Gerüchte die Runde, Jolies Anwältin Laura Wasser habe den Fall abgegeben, da die Scheidung zu einer Schlammschlacht verkommen sei.

Dem widerspricht Jolie nun: "Ich habe gerade mit Laura gesprochen. Die 'TMZ'-Geschichte ist nicht wahr und sie wird jetzt nicht und auch nicht in der Zukunft kündigen", zitiert "Entertainment Tonight" ein Statement von Jolies Sprecherin Mindy Nyby.

Verbessert sich ihr Verhältnis?

Das US-Klatschportal "TMZ" hatte zuvor berichtet, dass Wasser aufgrund von Streitigkeiten mit Jolie gekündigt habe.

Wie eine nicht näher genannte Quelle in dem "Entertainment Tonight"-Bericht zitiert wird, habe sich das Verhältnis zwischen den ehemaligen Eheleuten in letzter Zeit sogar verbessert.

Jolie und Pitt hatten im September 2016 nach zwei Jahren Ehe verkündet, sich scheiden zu lassen. Die 43-Jährige und der 54-Jährige haben sechs gemeinsame Kinder: die drei Adoptivkinder Maddox, Pax und Zahara sowie die drei leiblichen Kinder Shiloh, Knox und Vivienne. (the)  © spot on news

Bildergalerie starten

Diese Stars haben ein ganz schön schräges Hobby

Auch Promis haben Hobbys, denen sie in ihrer Freizeit frönen. Doch statt Sport, lesen oder Binge Watching haben so manche Stars recht eigenwillige Zeitvertreibe.