Wegen sexueller Nötigung sitzt Schauspieler Bill Cosby für mehrere Jahre im Gefängnis. Dort geht es ihm offenbar gar nicht so schlecht - er spricht sogar von einer "fantastischen Zeit".

Mehr Promi-News erhalten Sie hier

Mittlerweile sitzt Schauspieler Bill Cosby seit vier Monaten in der Justizvollzugsanstalt SCI Phoenix im US-Bundesstaat Pennsylvania. Er wurde wegen schwerer sexueller Nötigung zu mindestens drei bis maximal zehn Jahren Haft verurteilt.

Dem 81-Jährigen soll es im Gefängnis aber gar nicht so schlecht gehen: Sein Sprecher teilte nun mit, dass er sich dort gut eingelebt habe und wohl fühle.

"Eine erstaunliche Erfahrung"

Der Schauspieler soll US-Medienberichten zufolge nun eine Einzelzelle bewohnen und Kontakt zu anderen Insassen haben. Sein Sprecher berichtete dem NBC-Sender "WCAU-TV", dass Cosby seinen Gefängnisaufenthalt als "fantastische Zeit" beschreibe. Durch Gespräche mit Mithäftlingen sei er emotional gefasst und empfinde seine Situation als "eine erstaunliche Erfahrung". Allerdings habe der ehemalige Komiker deutlich an Gewicht verloren.

Obwohl das Staatsgefängnis nur wenige Kilometer von seinem Zuhause entfernt ist, hält der Schauspieler aber offenbar nichts von Familienbesuchen. Er möchte nicht, dass ihn seine Frau und seine Kinder so zu Gesicht bekommen. (eee)  © spot on news