Sein Leben als Tennisprofi wurde bereits in einem Dokumentarfilm festgehalten. Nun will RTL Boris Beckers Karriere noch einmal ins Fernsehen holen – diesmal als Spielfilm.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Man mag von Boris Becker halten, was man will, doch seine sportlichen Errungenschaften sind nicht von der Hand zu weisen. Das scheint auch RTL so zu sehen. Und so gab der Sender am Montag bekannt, dass die Geschichte des einstigen Weltklassesportlers ein weiteres Mal verfilmt werden soll, dieses Mal als Spielfilm.

Diese Schauspieler sind dabei

Die Schauspieler Samuel Finzi, Anna Schudt und Hans-Jochen Wagner seien bereits für die Produktion mit dem Arbeitstitel "Der Spieler" gecastet worden. Laut Sender fokussiert sich der Streifen auf die Sportgeschichte der Tennislegende.

"Vor 35 Jahren schrieb Boris Becker mit seinem Sieg im Grand-Slam-Turnier Wimbledon ein sportliches Märchen", so die Angaben. Becker wurde 1985 mit seinen damals 17 Jahren zum jüngsten Wimbledon-Sieger der Geschichte - und ist es bis heute. Insgesamt dreimal holte er sich den Sieg bei dem prestigeträchtigen Tennisturnier in London, Großbritannien.

Wovon handelt "Der Spieler"?

"Der RTL-Film 'Der Spieler' beginnt bei den Anfängen von Beckers außergewöhnlicher Karriere bis zum Triumph in Wimbledon: Höhenflüge, bittere Niederlagen und tiefe Zweifel." Die neue TV-Produktion soll zudem "die Kompromisslosigkeit des Profisports" aufzeigen und Einblicke geben, "in die Psyche und das Leben eines Sportlers, der schon in jungen Jahren zum Tennis-Idol aufstieg". Das Datum der Ausstrahlung ist noch nicht bekannt. (cos/tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Anna Ermakova, Boris Becker

Anna Ermakova: Boris Beckers Kleine ist ganz schön groß geworden

Anna Ermakova kommt ganz nach ihrem Vater, Tennis-Legende Boris Becker. Wer sie noch als kleines Kind in Erinnerung hat, wird jetzt ganz schön überrascht sein. Regelmäßig versorgt sie ihre Follower mit heißen Schnappschüssen.