Costa Cordalis ist am Samstagabend bei einem Auftritt in Chemnitz zusammengebrochen. Wir haben mit dem Schlagerstar gesprochen. Wie geht es dem Sänger und was ist am Wochenende passiert?

"Mir geht es gut", sagt Costa Cordalis im Gespräch mit unserem Portal. Er habe viele E-Mails und Besserungswünsche von seinen treuen Fans erhalten. "Darüber freue ich mich sehr."

Doch warum ist er auf der Bühne zusammengebrochen? Cordalis nahm über ein Jahr lang wegen eines Bandscheibenvorfalls Cortison. Als der 69-Jährige das Medikament abgesetzt hatte, kam es zu einer leichten Muskelschwäche in den Beinen. Doch Cordalis hat seinen Auftritt nicht abgebrochen, sondern stand nach dem kurzen Zwischenfall eine Stunde lang auf der Bühne und sang gemeinsam mit seinem Sohn Lucas seine größten Hits weiter.

Und wie geht es nun weiter? Costa Cordalis wird seinen Konzertplan streng einhalten. Auf die Frage, ob er nun ganz normal weitermache, antwortet der Kult-Grieche: "Ja, natürlich". Am 29. Juni singt Cordalis gemeinsam mit seinem Sohn Lucas auf dem "Schlagermove" in Hamburg.