David Beckham und Ehefrau Victoria wollen sich von ihrer Bleibe im kalifornischen Beverly Hills trennen – allerdings nicht gerade zum Schleuderpreis. Mit ihrem Luxus-Anwesen in Los Angeles wollen der Ex-Fußballprofi und die Designerin offenbar noch etwas Gewinn machen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Erst 2007 haben David und Victoria Beckham das rund 13.000 Quadratmeter große Anwesen erworben, als David Beckham nach Los Angeles wechselte, um beim Verein LA Galaxy seine Fußballkarriere ausklingen zu lassen. Damals zahlten die Beckhams immerhin satte 22 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 19 Millionen Euro, für ihr amerikanisches Heim. Mittlerweile scheint der Wert der Luxusvilla jedoch deutlich gestiegen zu sein.

Staubsaugen oder Einkaufstüten schleppen - es gibt Dinge, die macht niemand gern. Und dabei gibt es praktische Alltagshelfer, die ein wenig nervige Arbeit abnehmen können.

Stattlicher Preis für ein stattliches Anwesen

Denn David und Victoria Beckham haben für ihr US-Anwesen nun einen Preis von satten 33 Millionen Dollar, etwa 29 Millionen Euro, angesetzt, wie das Portal "TMZ" berichtet. Bislang gibt es offiziell noch keinen potenziellen Käufer. Dem würde allerdings für sein Geld einiges geboten werden.

So soll die Villa neben sechs Schlafzimmern ganze neun Bäder, eine Bücherei, einen Pool und schwere Eisentore umfassen, die den Besitzer vor ungewollten Besuchern schützen.

David Beckham wagt Neuanfang in Miami

Die Beckhams zieht es derweil nach Florida. David Beckham hat in Miami ein neues Fußballteam gegründet. Unter dem Namen Club Internacional de Futbol Miami, kurz Inter Miami CF, wird sein Klub ab der Saison 2020 in der nordamerikanischen Profiliga (MLS) spielen, wie der Ex-Kicker selbst via Instagram ankündigte.  © 1&1 Mail & Media / CF