• Gute Nachrichten für Ed Sheeran: Der Musiker hat den Urheberrechtsprozess gegen einen Songwriter gewonnen.
  • Nach der Urteilsverkündung meldete sich Sheeran in den sozialen Medien mit einer Videobotschaft.

Mehr Musik-News finden Sie hier

Ed Sheeran hat den Urheberrechtsprozess vor dem Londoner High Court gegen einen Songwriter gewonnen. Dieser hatte zusammen mit seinem Co-Writer behauptet, Sheerans Song "Shape Of You" wäre teilweise bei einem Lied von ihnen abgekupfert worden.

Laut dem Grime-Künstler Sami Chokri, bekannt als Sami Switch, sollen sich Sheeran und seine Co-Writer Johnny McDaid und Steve Mac von dem Song "Oh Why" für den Hit aus dem Jahr 2017 inspiriert haben lassen. Der Richter urteilte nun, Sheeran hätte "weder absichtlich noch unbewusst" eine Hook aus dem Song kopiert. Demnach gebe es zwar Ähnlichkeiten, aber auch "erhebliche Unterschiede".

Ed Sheeran: "Ich bin ein Mensch"

Sheeran äußerte sich nach der Urteilsverkündung in einem Video-Statement auf Twitter und Instagram noch einmal zu den Anschuldigungen. "Unbegründete" Urheberrechtsansprüche seien demnach schädlich für die Songwriting-Industrie.

"Ich bin kein Unternehmen. Ich bin ein Mensch", sagte er. "Ich bin ein Vater, ich bin ein Ehemann, ich bin ein Sohn. Klagen sind keine angenehme Erfahrung und ich hoffe, dass mit diesem Urteil in Zukunft unbegründete Ansprüche wie diese vermieden werden können. Das muss wirklich ein Ende haben."

Versehentlich unveröffentlichter Song vor Gericht gespielt

Vor Gericht rückte zudem ein weiterer Song unglücklich in den Mittelpunkt. Wie die britische "Daily Mail" berichtete, wurde vor dem High Court in London aus Versehen ein kurzer Ausschnitt eines bis dato unveröffentlichten Liedes des Sängers angespielt. Eigentlich hätten frühere Aufnahmen seines Mega-Hits "Shape of You" erklingen sollen.

"Das ist ein Song, den ich letzten Januar geschrieben habe", sagte der Sänger zu seinen Anwälten und fragte verblüfft: "Wo haben Sie das her?" Einer seiner Anwälte erklärte vor dem Gericht, dass der Vorfall "aus Versehen" passiert sei. Offenbar war die Sequenz vom Computer des "Shape of You"-Co-Autoren Steven McCutcheon erklungen, auf dem sich auch "unveröffentlichtes Material" befinde. Der Anwalt entschuldigte sich demnach mit den Worten: "Ich bin sicher, es wird nicht wieder passieren."  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ed Sheeran

Ed Sheeran darf sich eigene Familiengruft bauen

Die örtlichen Baubehörden erteilten ungeachtet der Bedenken einzelner Nachbarn die Genehmigung für Ed Sheerans Pläne, auf dem Familienanwesen eine eigene Gruft schaffen. (Teaserbild: picture alliance / Photoshot)