(cfl/ncs) - Das hatten sich George und Stacy bestimmt anders gedacht: Clooney und Keibler dinierten vergangene Woche im italienischen Ort Cernobbio und zogen sich dabei eine Lebensmittelvergiftung zu.

Das Klatsch-Portal "TMZ.com" bezieht sich auf einen ungenannten Insider. Die anonyme Quelle berichtet, dass ausgerechnet am 4. Juli, dem Unabhängigkeitstag der USA, dem Paar ein Missgeschick unterlief. Die Promis und einige Freunde aßen schick in einem italienischen Restaurant. Stunden danach gab es allerdings eine Rechnung der besonderen Art: Schwere Magenverstimmung.

Am nächsten Tag twitterte Stacy Keibler: "Schließlich nahmen wir in Italien eine verdorbene Mahlzeit zu uns. Wir alle bekamen eine Lebensmittelvergiftung. Immerhin bin ich noch in Italien."

Der Manager des Restaurants sieht den Vorfall laut "TMZ.com" übrigens ganz anders. George und Co. hätten sich die Lebensmittelvergiftung woanders zugezogen, weil der Vorfall sich nicht in seiner Gaststätte ereignet hätte.

Was auch immer der Wahrheit entspricht, niemand der Betroffenen musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Allen Beteiligten geht es inzwischen wieder gut.