• Die zwölfjährige Schauspielerin Helena Zengel aus Deutschland hat vor den Dreharbeiten zum Film "Neues aus der Welt" ihren Co-Star Tom Hanks nicht gekannt.
  • Hanks erzählte in der Silvester-Sondershow der BBC-Sendung "The Graham Norton Show", dass er sie ab und zu teste.
  • In "Neues aus der Welt" spielt der zweifache Oscar-Gewinner einen Nachrichtenboten im Jahr 1870, der auf die verwaiste Johanna (Zengel) trifft, die von einem indigenen Volk großgezogen wurde.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Die zwölf Jahre alte deutsche Schauspielerin Helena Zengel hat ihren Co-Star Tom Hanks (64) vor den Dreharbeiten zum neuen Hollywood-Film "Neues aus der Welt" nicht gekannt.

"Ich denke, sie ist zu jung, um irgendeinen meiner Filme gesehen zu haben", sagte der Schauspieler in der Silvester-Sondershow der BBC-Sendung "The Graham Norton Show".

Tom Hanks: "Ich habe sie ab und zu getestet"

"Ich habe sie ab und zu getestet, aber sie schüttelte den Kopf und meinte 'das sagt mir nichts'", sagte Hanks. 'Als ich sagte 'Als ich mit Clint Eastwood gearbeitet habe...', antwortete sie 'Wer ist Clint Eastwood?'" Eastwood (90) ist mehrfacher Oscar-Gewinner.

Dem Filmportal "Variety" hatte Zengel kürzlich gesagt, sie habe über ihren Co-Star Hanks zunächst nicht viel gewusst. Doch dann habe sie viele seiner Filme angeschaut und ein Aha-Erlebnis gehabt.

In "Neues aus der Welt" spielt der zweifache Oscar-Gewinner einen Nachrichtenboten im Jahr 1870, der auf die verwaiste Johanna (Zengel) trifft, die von einem indigenen Volk großgezogen wurde.

Der Western von Paul Greengrass ("Die Bourne-Verschwörung") soll eigentlich am 7. Januar 2021 in die deutschen Kinos kommen. (dpa/ari)

Lena Gercke & Co.: Diese Stars freuten sich 2020 über Nachwuchs

Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Doch es gab auch freudige Momente. In der Welt der Stars gab es reichlich Nachwuchs. Besonders die ehemaligen Teilnehmerinnen der TV-Show "Germany's Next Topmodel" taten sich dabei hervor.