Diese Schlagzeile erschütterte 1995 Hollywood: Hugh Grant, der damals mit Liz Hurley zusammen war, wurde mit einer Prostituierten im Auto erwischt. Jetzt reflektiert er in einem Interview über den Skandal und die enge Verbindung zu seiner Ex.

Von 1987 bis 2000 waren Hugh Grant (57) und Elizabeth Hurley (52) ein Paar. Mittlerweile verbindet die beiden Hollywood-Stars eine enge Freundschaft – obwohl der Schauspieler Hurley während ihrer 13-jährigen Beziehung betrog.

In einem Interview mit "People TV" sprach er nun über ihr aktuelles Verhältnis und seinen berühmten Fehltritt.

Was damals geschah

Vor über zwei Jahrzehnten sorgte ein Polizeifoto für Schlagzeilen. Darauf zu sehen: Grant, der sichtlich zerknirscht in die Kamera blickt. Zuvor wurde er wegen "unsittlichen Verhaltens" in Los Angeles verhaftet, als er mit der Prostituierten Divine Brown in seinem Auto überrascht wurde. Besonders bitter: Grant war damals mit der Schauspielerin Liz Hurley zusammen.

Dieser Mugshot sorgte 1995 für Schlagzeilen.

"Ich war ein Idiot"

Sein Verhalten bereut Grant zutiefst. "Ich war einfach ein Idiot", gibt er zu. Und weiter reflektiert er: "Damals habe ich nicht gesagt, dass ich psychologische Probleme habe. Ich meinte nur: 'Ich hab's getan'." Trotz des Skandals blieb Liz Hurley bei ihm. Und auch nach dem Ende ihrer Beziehung halten die beiden zueinander.

Freunde fürs Leben

"Wir sind wie Bruder und Schwester", schwärmt Grant im aktuellen Interview über seine Freundschaft mit Hurley. Bereits bevor sie als Schauspieler bekannt wurden, waren sie zusammen. Das war nicht immer einfach: "Wir hatten schreckliche Zeiten, in denen keiner von uns einen Job hatte und wir in einer kleinen Wohnung lebten. (...) Zusammen haben wir uns hochgekämpft."

Grant ist mittlerweile mit der schwedischen TV-Produzentin Anna Eberstein zusammen. Das Paar erwartet derzeit sein drittes Kind. Aus einer früheren Beziehung mit der Chinesin Tinglan Hong hat Grant zwei weitere Kinder. (uma)

Bildergalerie starten

"Tatsächlich ... Liebe": Was wurde aus den Stars des Weihnachtskultfilms?

14 Jahre ist es her, dass "Tatsächlich ... Liebe" in den Kinos lief. Heute zählt die Romantikkomödie zu den absoluten Weihnachtsfilm-Klassikern. Aber wie ist es den Stars wie Hugh Grant oder Heike Makatsch seitdem ergangen?

© top.de