Elf Jahre lang brachte Cindy aus Marzahn ihr Publikum zum Lachen. 2016 war damit Schluss. Komikerin Ilka Bessin hat ihre Kunstfigur "in einen sehr langen Urlaub geschickt". In ihren Augen war es an der Zeit, dass die Menschen endlich erfahren, wer hinter dem Lockenkopf im pinken Jogginganzug steckt.

Mehr Entertainment-News lesen Sie hier

Cindy aus Marzahn war eine Rampensau. Von Ilka Bessin kann man das nicht behaupten. Die heute 47-Jährige hat ihr Privatleben stets für sich behalten. Mit ihrer Autobiografie "Abgeschminkt" (erscheint am 26. November) ändert sich das nun.

Wer ist Ilka Bessin?

Die Komikerin hat nicht nur Gutes erlebt. Mit dem beruflichen Erfolg kam der private Misserfolg. Vor allem in puncto Liebe musste Bessin häufig zurückstecken: Falsche Gefühle, Ausnutzung und sogar eine Erpressung machten ihr das Leben schwer.

Doch mit ihrem neuen Partner ist es anders. Die 47-Jährige hat ihr privates Glück 2016 gefunden, ist mittlerweile sogar verlobt. An ihrer zurückhaltenden Art der Presse gegenüber hat sich aber nichts geändert. Sie möchte nicht darüber sprechen.

Im "Bild am Sonntag"-Interview sagt Bessin nur: "In einer Beziehung ist es wichtig, dass der eine für den anderen da ist. Dass dich einer pflegt, wenn du krank im Bett liegst und dir hilft, wenn du die Gardinenstange aufhängen willst."

Und was ist mit Kindern?

"Es reden immer alle von dieser biologischen Uhr, die tickt. Ich habe immer gesagt, meine ist einfach stehen geblieben", erzählt die Komikerin im Interview weiter. Natürlich seien Kinder für sie ein Thema, spruchreif ist aber offensichtlich nichts. "Jetzt sehen wir mal, was kommt", lautet die Devise.

Was kam nach Cindy aus Marzahn?

Um sich von ihrer Kunstfigur auch optisch loszulösen, hat die 47-Jährige in den vergangenen Jahren "durch Training 25 Kilogramm abgenommen". Ihr neues Ich war jedoch nur von kurzer Dauer, dafür esse sie einfach zu gerne und bewege sich zu wenig. Mittlerweile habe sie wieder zehn bis 15 Kilogramm drauf.

Das stört die Komikerin aber nicht weiter, denn sie wisse heute, "dass ich eine innere Schönheit habe". Wie sie diese auch nach Außen trägt? "Manchmal singe ich laut aus dem Autofenster heraus Songs von Elton John", erzählt Bessin. "Das ist so eine Macke von mir, die finde ich schön."

Bye-bye Show-Bühne?

Nur weil Cindy aus Marzahn nicht mehr existiert, heißt das noch lange nicht, dass die 47-Jährige aus dem Show-Geschäft verschwindet. Auch heute noch spielt sie kleine Nebenrollen in Filmen wie "Vielmachglas" oder "Klassentreffen 1.0".

2018 schickte Stern-TV sie außerdem als Reporterin zum Thema "Soziale Ungerechtigkeit in Deutschland" los, das ihr als einstige Hartz-IV-Empfängerin sehr am Herzen liegt. Auch war sie das Gesicht des RTL-Formats "Zahltag! Ein Koffer voll Chancen".

2019 geht die Komikerin mit ihrem neuen Bühnenprogramm "Abgeschminkt" auf Tour. Nur Ilka, keine Cindy.

Modisch in die Zukunft

Ilka Bessin wäre nicht Ilka Bessin gebe es neben dem Rampenlicht nicht noch etwas anderes. Und so hat sich die gebürtige Brandenburgerin mit ihrem eigenen Mode-Label namens "Bessin" ein zweites Standbein errichtet. Seit 2017 macht sie "coole Mode für starke Frauen". (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

Was wurde eigentlich aus den TV-Comedians der 90er-Jahre?

Erkan und Stefan haben sich in den 90er-Jahren durch die deutschen Kinos geprollt. Nach dem Ende des Duos schlugen die beiden ganz unterschiedliche Wege ein. Stefan-Darsteller Florian Simbeck feiert heute seinen 48. Geburtstag. Was machen die Komiker und andere 90er-Jahre-Comedians eigentlich heute - über 20 Jahre später?