Rihanna will ihren Nachnamen nicht teilen – nicht einmal mit ihrem eigenen Vater. Nun soll die Familien-Fehde sogar vor Gericht ausgetragen werden.

Mehr Star-News lesen Sie hier

Die Fans staunten nicht schlecht, als Rihanna im September 2017 ihre eigene Kosmetik-Linie namens Fenty Beauty herausbrachte. Hintergrund des Markennamens: Er basiert auf dem bürgerlichen Namen der Sängerin Robyn Rihanna Fenty.

Dumm nur, dass sie nicht die einzige Person ist, die auf diesen Nachnamen hört. Auch Papa Fenty möchte ihn offenbar für Großes nutzen.

Das gibt Ärger

Nicht mit Mega-Star Rihanna. Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, stellt die Sängerin alleinige Besitzansprüche an den Namen. Der Grund: Sie hat sich Fenty Beauty rechtlich schützen lassen.

Dass Vater Ronald Fenty ebenfalls im Jahr 2017 eine Produktionsfirma namens Fenty Entertainment gegründet hat und jetzt wohl auch noch eine Hotel-Kette unter gleichem Namen plane, scheint ihr nicht zu passen. Sie sieht ihre Namensrechte verletzt und wolle vor Gericht ziehen.

Es herrscht Stillschweigen

Wie aus den Gerichtsdokumenten hervorgehen soll, so berichtet die US-Seite weiter, habe die 30-Jährige ihrem Vater mehrere Briefe geschrieben – mit der Bitte, den Namen Fenty nicht länger für Geschäftszwecke zu benutzen. Doch offenbar scheint der 65-Jährige nicht auf seine Tochter zu hören. (cos)  © spot on news

Rihanna-Doppelgängerin mischt das Internet auf

Wahrscheinlich würde sich Sängerin Rihanna verwundert die Augen reiben, stünde ihre Doppelgängerin Andele plötzlich vor ihr. Die 25-Jährige Beauty-Bloggerin mischt mit ihrer verblüffenden Ähnlichkeit zur Zeit das Internet auf.