Wer je an der Liebe zwischen Kristen Stewart und Robert Pattinson gezweifelt hat, wird jetzt eines Besseren belehrt. Die Schauspielerin spricht in der September-Ausgabe der britischen "Harper's Bazaar" über ihr Liebesleben.

Zwar ist Kristen Stewart (27) aktuell mit Stella Maxwell (27) liiert, doch eine erneute Beziehung zu einem Mann schließt der "Twilight"-Star deshalb noch lange nicht aus. "Definitiv. Manche Menschen sind nicht so. Einige wissen, dass ihnen ein gegrilltes Käse-Sandwich schmeckt und essen es ihr ganzes Leben lang. Ich will alles probieren. Wenn ich einmal ein gegrilltes Käse-Sandwich gegessen hab, dann bin ich so 'Das war cool, was gibt's jetzt?'", verrät sie im Interview mit dem britischen "Harper's Bazaar".

Wahre Liebe

Ihre Beziehung zu Robert Pattinson (31), der mittlerweile glücklich verlobt ist, sollte deshalb auch nicht in Frage gestellt werden: "Ich habe jeden, den ich gedatet habe, sehr geliebt. Denkst du, ich habe das gefaked? Ich habe Dualität schon immer begrüßt. Und habe wirklich und wahrlich daran geglaubt und mich nie durcheinander oder verloren gefühlt. Ich mochte nur nicht deshalb durch den Kakao gezogen werden."

Mobbing-Opfer

Doch genau das ist aufgrund ihres burschikosen Aussehens zu Schulzeiten immer wieder vorgekommen, wie sie weiter im Interview verrät: "Es hat wirklich meine Gefühle verletzt, sehr doll sogar. Ich erinnere mich in der 5. Klasse gewesen zu sein und die anderen sagten zu mir 'Kristen sieht aus wie ein Mann. Du bist ein Junge' – ich war beleidigt, peinlich berührt und entsetzt. Jetzt schaue ich zurück und denke mir 'Mädchen, sei stolz drauf!'."


  © top.de