Schauspielerin Kristen Stewart darf sich bald "Schauspielerin des Jahrzehnts" nennen. Die Hollywood Critics Association (HCA) verleiht der 29-Jährigen einen Award.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Mit ihrer Rolle als Bella Swan in "Twilight" wurde Stewart über Nacht zum Star und mauserte sich zur vielseitigen Schauspielerin. Nun erntet sie den Lohn dafür: Die Auszeichnung bekomme sie laut HCA aufgrund ihrer "beeindruckende Filmografie".

Der Award wird im Januar verliehen

Via Twitter teilte die Hollywood Critics Association mit: "Wir von der HCA sind stolz verkünden zu können, dass Kristen Stewart den 'Schauspielerin des Jahrzehnts'-Award bei unserer Verleihung am 9. Januar 2020 erhalten wird."

Weiter werden Filme der Schauspielerin aufgezählt, darunter "Seberg", "Personal Shopper" und ihr neuester Kinofilm "3 Engel für Charlie", der am 2. Januar 2020 in die deutschen Kinos kommt.

"3 Engel für Charlie" floppte in den USA

In der Fortführung der 70-er Kultserie spielt sie neben Naomi Scott und Ella Balinska. Beim Start in Kanada und den USA floppte der Film: Das Einspielergebnis vom ersten Wochenende lag bei 8,6 Millionen Dollar.

"Nun, wenn du einen Flop landest, stelle sicher, dass dein Name mindestens viermal damit in Verbindung gebracht wird. Ich bin stolz auf #3EngelfürCharlie und glücklich, dass er auf der Welt ist.", twitterte Regisseurin Elizabeth Banks dazu.

Das fehlt der "Schauspielerin des Jahrzehnts" noch

Obwohl Kristen Stewart Schauspielerin des Jahrzehnts ist, stehen noch einige Preise aus: Zwar hat sie bereits einen Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" in Los Angeles, einen Oscar, den Ritterschlag eines jeden Schauspielers, hat sie jedoch (noch) nicht verliehen bekommen.

Privat ist Stewart aktuell wieder glücklich in festen Händen: Seit Kurzem ist sie mit Drehbuchautorin Dylan Meyer liiert.(sob)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Sie sind wieder da: "3 Engel für Charlie" - der erste Trailer

Die nächste Generation Engel erobert die Kinoleinwände! Im Dienste des geheimnisvollen Charles Townsend stehen diesmal Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska. Und auch Bosley ist jetzt weiblich - die geballte Frauen-Power startet am 28. November in den Kinos.