"Let's Dance"-Kandidatin Tanja Szewczenko ziert im Mai zum insgesamt dritten Mal die Titelseite des Herrenmagazins "Playboy". 15 Jahre nach ihrem ersten Shooting ist die ehemalige Eiskunstläuferin so sportlich und sexy wie eh und je. In der RTL-Tanzshow gilt sie daher nicht ohne Grund als Topfavoritin.

Im Jahr 1999 gab Tanja Szewczenko ihren Einstand im "Playboy". Mit "Die Eisprinzessin" betitelte das Erotikmagazin das Cover mit der damals noch aktiven Eiskunstläuferin, die 1994 bei den Weltmeisterschaften und 1998 bei den Europameisterschaften Bronze für Deutschland holte. Im Jahr darauf bestritt Szewczenko ihren letzten Wettkampf.

Von der Eisprinzessin zum TV-Star

Anstatt in der Versenkung zu verschwinden startete sie im Anschluss an ihre sportliche Laufbahn eine erfolgreiche TV-Karriere. Von 2002 bis 2005 war die gebürtige Düsseldorferin bei "Unter uns" und im Anschluss bis 2009 bei "Alles was zählt" zu sehen. Außerdem trat sie zwei Jahre lang in der Show "Holiday on Ice" auf und zierte 2007 erneut das "Playboy"-Cover.

Auf der aktuellen "Playboy"-Ausgabe macht Tanja Szewczenko eine noch bessere Figur als je zuvor. Kein Wunder, dass sie in der siebten Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" als Favoritin ins Rennen ging. Und mit ihrem nunmehr dritten "Playboy"-Auftritt überholt sie ganz nebenbei sogar ihre einstige Eislauf-Rivalin Katarina Witt, die es bislang zwei Mal auf die Titelseite des Erotikmagazins geschafft hat. (lug)