In der TV-Show "Let's Dance" gibt Nazan Eckes aktuell auf dem Parkett ihr Bestes. Mithilfe von Cha-Cha-Cha, Tango und Walzer hat sich die Moderatorin einen absoluten Traumkörper ertanzt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Woche für Woche müssen die prominenten "Let's Dance"-Teilnehmer alles geben, um weiter vom Titel "Dancing Star 2019" träumen zu dürfen.

In jedem spektakulären Tanz stecken harte Arbeit und schweißtreibende Trainingsstunden. Kein Wunder, dass Moderatorin Nazan Eckes ganz nebenbei ordentlich ihre Muskeln gestählt hat.

Lesen Sie auch: Hat Let's Dance mit Evelyn Burdecki und Evgeny Vinokurov ein neues Traumpaar?

Bild auf Instagram

Auf Instagram präsentiert sich die zweifache Mutter jetzt nur in einem schwarzen Badeanzug in der strahlenden Sonne Portugals. Sie zeigt ihre durchtrainierte Traumfigur.

"Bewegt euren Körper, Ladies. Tanzt, schwimmt, lauft, springt, kämpft... tut einfach alles, was euch Spaß macht!" Wie gut sich Eckes mit ihrem definierten Körper fühlt, schreibt sie hinter ihren Kommentar: "Let's-Dance-Körper: Ich fühle mich toll!"

Sechs Tage die Woche Training

Wie zeitaufwendig das Training zusammen mit ihrem Tanzpartner Christian Polanc ist, hat die Moderatorin in einem Gespräch mit "Tag 24" verraten: "Normalerweise trainieren wir sechs Tage die Woche. [...] Aber weil es so viel Spaß macht, geht man trotzdem immer gern zum Training." Sie sehe es als absolute Bereicherung, als Glücksfall, dass sie bei "Let's Dance" tanzen könne. "Man schmeißt sich jede Woche ins Abenteuer und das genieße ich gerade."

Für die Bikinifigur 2019 hat Eckes also bereits bestens vorgesorgt und auch ihre Fans sind von dem Schnappschuss begeistert. Innerhalb kürzester Zeit bekam ihr Bild über 9.000 Likes. (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Let's Dance" 2019: Das sind die 14 Profitänzer

"Let's Dance" startet am 15. März in die neue Staffel und neben 14 Promi-Kandidaten treten auch diese Profi-Tänzer im Wettkampf um den Pokal zum "Dancing Star" an. Während Isabel Edvardsson aus der Babypause zurückkehrt, wird es zudem auch ein neues Gesicht auf dem Tanzparkett geben.