Bei der RTL-Tanzshow "Let's dance" schaffte es die beliebte TV-Moderatorin Nazan Eckes immerhin auf den vierten Platz. Dafür war intensives Training nötig, von dem sie sich jetzt im Türkeiurlaub mit ihrer Familie erholt. Auf ihrem Instagram-Kanal zeigt sie dabei stolz den Wachstumsfortschritt ihres jüngsten Sohnes Ilyas.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Nazan Eckes urlaubt mit ihrer Familie derzeit in Kaş, einem beliebten Ferienort an der türkischen Mittelmeerküste. Die 43-Jährige ist in Köln als Tochter türkischer Einwanderer geboren. Jetzt erholt sie sich mit den Lieben in der Heimat ihrer Eltern von dem harten und intensiven Tanztraining. Rund 236.000 Fans verfolgen derweil ihren Instagram-Kanal, auf dem Nazan Eckes nicht mit Schnappschüssen aus den Ferien geizt.

Nazan Eckes: Motsi Mabuse ist verzückt von ihrem Kleinem

Einen Tag zuvor posierte die TV-Moderatorin mit Model-Nebenjob noch neckisch im Leopardenprint-Badeanzug, jetzt mit ihrem kleinen Sohn Ilyas auf dem Arm im wallenden orangenen Sommerkleid. Auch "Let's dance"-Jurorin Motsi Mabuse kommentierte verzückt das Foto mit Herzchen-Emojis in etwas schiefem Englisch: "His growing so fast going to be taller than you very soon", auf Deutsch: "Er wächst so schnell, sehr bald wird er größer sein als du." Gut möglich, immerhin misst Nazan Eckes kompakte 1,68 Meter.

Der kleine Lockenkopf Ilyas ist Nazan Eckes zweiter, 2016 geborener Sohn mit dem österreichischen Maler Julian Khol. Schon am 2. Juli zeigte sie ein Foto ihres älteren Sohnes Lounis mit Schwimmflügeln, allerdings auch hier von hinten, ohne das Gesicht ihres Kindes zu zeigen. Die Privatsphäre ihrer Kleinen ist Nazan Eckes dann doch wichtiger als der perfekte Insta-Schnappschuss. Dennoch werden es bestimmt nicht die letzten Aufnahmen aus dem Familienurlaub gewesen sein.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Seit zehn Jahren ziemlich beste Feinde: Oliver Pocher und Boris Becker

Die Versteigerung privater Gegenstände von Tennislegende Boris Becker ist offiziell beendet. Auch Oliver Pocher hat dabei zugeschlagen und ersteigerte zwei Glas-Trophäen für über 23.000 Pfund (umgerechnet über 25.500 Euro). Dabei gab es auch eine Spitze gegen die Wimbledon-Legende. Wirklich grün sind die beiden sich nämlich nicht. Aber auch andere Promis hatten und haben Zoff mit dem Comedian.