Lilly Becker wünscht sich noch ein jüngeres Geschwisterchen für ihren Sohn Amadeus. Wie ihre Kinderplanung konkret aussieht, hat die 42-Jährige nun in einem Interview verraten.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Lilly Becker hat noch nicht mit der Kinderplanung abgeschlossen. Im Gespräch mit der "Bild" hat die Ex von Boris Becker nun ganz offen über den Wunsch gesprochen, dass ihr neunjähriger Sohn Amadeus noch ein jüngeres Geschwisterchen bekomme. "Ich wünsche mir noch ein Kind. Für meinen Sohn! Er möchte so gerne ein großer Bruder sein", erklärte das Model. Und die 42-Jährige hat einen konkreten Zeitplan.

Das ist der Baby-Plan von Lilly Becker

"Wenn ich bis 44 Jahre nicht wieder schwanger bin, akzeptiere ich es. Ich suche nicht nach einem Mann, der ein Baby möchte, aber toll wäre es schon", offenbarte Lilly Becker ebenfalls in dem Interview. Offiziell hat die Niederländerin aktuell keinen Mann an ihrer Seite. Auf Nachfrage von "Bild" erklärte sie, dass sie eine mögliche neue Liebe zunächst auch für sich behalten wolle.

"Falls ich wieder verliebt wäre oder mich noch einmal verliebe, würde ich es erst mal für mich behalten. Ich habe gelernt, dass man manche Dinge privat halten muss, damit sie funktionieren." Noch einmal heiraten wolle sie aber auf keinen Fall. "Das war meine letzte Hochzeit", sagte Lilly Becker weiter.

Lilly Becker war von 2009 bis 2018 mit dem ehemaligen Tennisspieler Boris Becker verheiratet. Aus der Beziehung des Paares stammt der gemeinsame Sohn Amadeus.  © 1&1 Mail & Media / CF

Zurück nach L.A.: Ist die Harrison-Auswanderung jetzt fix?

Deutschland oder doch lieber die USA? Dominic und Sarah Harrison haben endlich eine Entscheidung getroffen: Sie wollen einfach an beiden Orten ein Zuhause für sich und Töchterchen Mia Rose haben.