• Millie Bobby Brown hat im Gespräch mit Drew Barrymore verraten, dass sie gerne eine reale Person spielen möchte.
  • Der 18-jährige "Stranger Things"-Star möchte unbedingt Britney Spears verkörpern.
  • Mit der Sängerin fühle sie sich auf besondere Weise verbunden.

Mehr News zu Stars & Unterhaltung

Mit "Stranger Things" und den "Enola Holmes"-Filmen verbucht Millie Bobby Brown große Erfolge. Doch die Jungschauspielerin hat einen besonderen Wunsch: Brown möchte Britney Spears verkörpern, wie sie im Gespräch mit Drew Barrymore verrät.

Millie Bobby Brown: "Ich möchte eine reale Person spielen"

Die Schauspielerin und Moderatorin fragt die 18-Jährige in ihrer "The Drew Barrymore Show", was ein Projekt sei, das sie besonders gerne umsetzen würde. "Ich möchte eine reale Person spielen", antwortet Brown. Insbesondere würde sie gerne in die Rolle von Spears schlüpfen, wie sie weiter erzählt.

Die Vergangenheit der Sängerin bewege Brown, wenn sie sich beispielsweise alte Interviews von Spears anschaue. Die 18-Jährige sei selbst in der Öffentlichkeit aufgewachsen. Sie kenne den Popstar zwar nicht persönlich, "aber wenn ich mir Bilder von ihr ansehe, dann fühle ich mich, als ob ich ihre Geschichte auf die richtige Weise erzählen könnte - und nur ihre".

Spears unterstand mehr als 13 Jahre der Vormundschaft ihres Vaters, nachdem sie 2008 entmündigt worden war. Im November 2021 hatte ein US-Gericht die Vormundschaft dann aufgehoben.

Millie Bobby Brown ist vor allem bekannt für ihre Rolle der Eleven in der Netflix-Erfolgsserie "Stranger Things". Kürzlich ist zudem "Enola Holmes 2" erschienen. In dem Spielfilm und dessen Vorgänger, ebenfalls bei Netflix, spielt Brown die jüngere Schwester des Kult-Detektivs Sherlock Holmes (Henry Cavill).   © 1&1 Mail & Media/spot on news

„Du hast mich missbraucht: Streit zwischen Britney Spears und ihrer Familie eskaliert

"Du hast mich missbraucht": Streit zwischen Britney Spears und ihrer Familie eskaliert

Die Beziehung zwischen Britney Spears und ihrer Familie gilt als angespannt. Nun scheint der Streit in eine neue Runde zu gehen. Auslöser war eine SMS, die Britney im Jahr 2019 aus einer psychiatrischen Einrichtung geschickt haben soll.