So ein zwei Millionen Dollar schwerer Verlobungsring kann man schon mal ganz leicht abhanden kommen. Das musste Paris Hilton nun am eigenen Leib erfahren. Die Hotelerbin verlor ihren Ring beim Tanzen in Miami.

Der Verlobungsring von Paris Hilton hat einen 20 Karat Diamanten und soll Experten zufolge rund zwei Millionen US-Dollar wert sein. Nur zwei Monate nach ihrer Verlobung mit Chris Zylka in Aspen im US-Bundesstaat Colorado hat die Urenkelin des Hoteliers Conrad Hilton den Klunker verloren.

Beim Tanzen in einem Nachtclub in Miami ist es passiert. Die Aufregung war groß – zumindest bei Paris Hilton. Denn während sie hysterisch wurde und den Tränen nahe war, blieb ihr Verlobter Chris Zylka erstaunlich gelassen. Das berichtet das Portal "Page Six".

Gemeinsam mit Sicherheitskräften habe der Schauspieler den VIP-Bereich des Clubs abgesucht – mit Erfolg: Das zwei Millionen Dollar schwere Schmuckstück wurde in einem Eiskübel wenige Tische weiter gefunden.

Paris Hilton überglücklich

Ihr Glück konnte Paris Hilton offensichtlich kaum fassen. Auf Twitter teilte sie ihren Fans kurzerhand mit: "Ich habe unglaubliches Karma!"

Obendrein erklärte sie, wie es zu diesem unglücklichen Verlust kommen konnte. In einem weiteren Tweet heißt es nämlich: "Der Ring war einfach so schwer und so groß, dass er, während ich tanzte, einfach von meinem Finger in einen Eiskübel wenige Tische weiter flog." Ein Fremder hätte den Verlobungsring möglicherweise nicht zurückgegeben. "Ich bin so glücklich", schrieb die Hotelerbin.

Das Beweisfoto, das zeigt, dass der Verlobungsring wirklich bei seiner rechtmäßigen Besitzerin ist, gab es auf Instagram.

Seit Jahresbeginn sind Paris Hilton und Chris Zylka verlobt. Der Schauspieler, der unter anderem aus "The Leftovers" bekannt ist, hatte bei einem Skiurlaub in Aspen im US-Bundesstaat Colorado um die Hand der 37-Jährigen angehalten.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet