Paris Jackson soll einen Suizidversuch unternommen haben, berichteten einige Medien. Doch die Tochter von Michael Jackson dementiert das vehement.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Es war eine besorgniserregende Nachricht: US-Medien, darunter das Portal "TMZ.com", berichteten, Paris Jackson soll versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Sängerin und Tochter von Pop-Legende Michael Jackson (1958-2009) sei um 7.30 Uhr Ortszeit in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ihr Zustand wäre stabil.

Paris Jackson dementiert Suizidgerüchte

Kurze darauf reagierte Paris Jackson direkt auf den veröffentlichten Artikel: Sie retweetete den "TMZ"-Beitrag auf Twitter mit der Antwort: "Verdammte Lügner!" Ihrer Aussage nach handelt es sich um eine Falschmeldung.

Die Tochter von Michael Jackson und Debbie Rowe ist in der Vergangenheit offen mit ihren psychischen Problemen umgegangen. Bereits 2013 soll sie einen Suizid-Versuch unternommen haben. Dem "Rolling Stone" berichtete sie in einem Interview, dass es vorher bereits "mehrfache Versuche" gab.

"Leaving Neverland" schlägt hohe Wellen

Vor einigen Tagen wurde erstmals "Leaving Neverland", eine Dokumentation, in der schwere Missbrauchsvorwürfe gegen Paris Jacksons verstorbenen Vater Michael Jackson erhoben werden, im US-Fernsehen gezeigt. Sie schildert die Geschichte zweier Männer, die nach eigenen Angaben im Alter von sieben und zehn Jahren von dem "King of Pop" sexuell missbraucht worden sein sollen. Hier sehen Sie die umstrittene Michael-Jackson-Doku im TV. (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Das ist der Jackson-Clan

Die Jackson-Familie ist groß. Da ist es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Wissen Sie, wer wer ist in der Familie?