Sarah Knappik spielt mit einem Instagram-Duschvideo auf Heidi Klum an – aber was will sie uns damit sagen?

Als sich Heidi Klum vor ein paar Tagen in den Instagram-Storys völlig entblößt zeigte, blieb sicher dem ein oder anderen Fan die Luft weg: Die nackte Heidi! Unter der Dusche! Und dann malt sie auch noch ein Herz an die beschlagene Glasdusche!

Nur 24 Stunden online

Sieht man ja auch nicht alle Tage, die Mutter aller Models, splitterfasernackt.

Wohl auch ein Grund, weshalb Heidi das Video nur in einer Story und nicht in ihrer normalen Instagram-Timeline online gestellt hat - denn nach 24 Stunden ist es damit wieder verschwunden.

Das scheint auch Sarah Knappik nachhaltig beeindruckt zu haben: Sie hat nun versucht, die Szene nachzustellen.

Duschen im Dunkeln

Bei Sarah, die 2007 bei "Germany's next Topmodel" mitgemacht hatte, sieht das nur leider nicht halb so anmutig aus wie bei ihrer ehemaligen Mentorin.

Knappik steht einfach im Dunkeln unter der Dusche, eigentlich sieht man nur ihren Kopf.

Ein neuer Trend?

Vielleicht dachte Knappik auch, dass es sich bei Heidis Duschaktion um einen neuen feministischen Internettrend handelt.

Dafür sprechen jedenfalls die gesetzten Hashtags "womanpower" und "unterduschesindwirallegleich".

(mia)

Trotz früherer Komplexe: Sarah Knappik nackt im Playboy!

Sarah Knappik ist nackt in der Septemberausgabe des deutschen Playboys zu sehen – trotz früherer Komplexe.


  © top.de