Mary Pat Gleason ist tot. Die Schauspielerin wurde durch ihre zahlreichen Auftritte in US-Serienhits wie "Friends" oder "Mom" bekannt.

Mehr Star-News finden Sie hier

Die US-amerikanische Schauspielerin Mary Pat Gleason ist im Alter von 70 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Dies gab laut "CNN Entertainment" ihr Manager Todd Justice bekannt. "An alle, die es nicht gewusst haben. Mary Pat kämpfte heldenhaft gegen den Krebs", heißt es in dem Statement. "Sie hat trotz Schmerzen weiter für Serien wie 'Blacklist' und 'Mom' gedreht."

"Mom"-Kollegen trauern auf Instagram

Zwei Castmitglieder der Sitcom "Mom", Jaime Pressly und Allison Janney, haben auf Instagram ihre Trauer zum Ausdruck gebracht. Pressly schrieb unter anderem: "Ich hatte die Ehre, mit dieser wundervollen Frau zu arbeiten. (...) Sie war eine starke Frau, die sich zutiefst um jeden in ihrem Umfeld kümmerte." Janney ergänzte: "Sie war eine unserer liebsten Gaststars. Wir werden ihr gütiges Herz und warmes Lächeln vermissen."

Gleason, die als Drehbuchautorin für die Serie "Guiding Light" 1986 einen Emmy gewann, wirkte ab 1982 in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen mit. So war sie unter anderem in "Friends", "Will & Grace", "Sex and the City", "Desperate Housewives" und "Grey's Anatomy" zu sehen. Zu ihren berühmtesten Kinoauftritten zählen Rollen in "Bruce Allmächtig", "Traffic", "Die Insel" und "Basic Instinct". (stk/jom)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

So sieht das "Friends"-Baby aus

Das Serien-Baby ist heute 16 Jahre alt - und existiert gleich doppelt, denn es wurde damals von Zwillingen gespielt.