Sophia Thomalla hat heimlich geheiratet, wie die "Bild"-Zeitung jetzt berichtete. Warum sie so plötzlich Ja gesagt hat, weiß sie selbst nicht genau. Wen sie geheiratet hat weiß sie dafür schon - und zwar nicht ihren On-Off-Freund Till Lindemann.

Es sind überraschende Nachrichten: Sophia Thomalla hat nach Informationen der "Bild"-Zeitung schon vor knapp drei Monaten in den USA geheiratet.

Dabei steckte ihr nicht etwa Rammstein-Frontmann Till Lindemann einen Ring an den Finger, sondern Techno-Rocker Andy LaPlegua.

"Es waren bewegte Tage damals"

Auf die Frage, warum sie LaPlegua wenige Monate nach der Trennung von Lindemann geheiratet habe, sagte sie: "So richtig weiß ich das nicht mehr. Es waren bewegte Tage damals." Die Heirat sei aus einer Extremsituation heraus entstanden.

Dass eine Spontan-Ehe "leichtsinnig" ist, sei ihr bewusst, aber "manchmal tut man eben Dinge im Leben, die nicht richtig durchdacht sind". An einen Antrag könne sich die 26-Jährige nicht mehr erinnern, das Ganze war eher "spontan und easy".

"Wir [Thomalla und Lindemann, Anm.] hatten riesigen Zoff. Es ging hoch und runter", sagte sie zur "Bild" weiter. "Man will nicht mehr und kann dann doch nicht ohne einander. Das haben wir jetzt erkannt ..."

Alles Weitere will die 26-Jährige jetzt erst einmal auf sich zukommen lassen. (ff)